Regenbogenschule
  Kontakt    Impressum

Schuljahr 2015/2016


14.04.2016

Brandschutzunterricht für unsere Viertklässler

Heute fand ein sehr interessanter Unterricht für die Kinder unserer Klassen 4a und 4b statt. Herr Lücke von der Berufsfeuerwehr Solingen hat den Kindern unterhaltsam und abwechslungsreich die verschiedenen Bereiche des aktiven und passiven Brandschutzes nähergebracht.

Themen waren unter anderem

·         Aufgaben der Feuerwehr

·         Entstehung von Feuer

·         Was ist „gutes“ und was ist „schlechtes“ Feuer

·         Sicherer Umgang mit Zündmitteln und Feuer

·         Verhalten im Brandfall

·         Die Alarmierung der Feuerwehr
(Woran muss ich denken?)

Zum großen Spaß der Kinder musste sich Herr Gierig die komplette Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes anlegen.

Abgeschlossen wird diese Unterrichtsreihe mit einem Besuch der Hauptwache an der Eisernen Hand.

... zur Fotostrecke.


07.04.2016

Umweltunterricht für unsere Viertklässler

Heute besuchte uns zum Abschluss unserer Unterrichtsreihe „Elektrizität“ Frau Kaiser von der Deutschen-Umweltaktion und bracht den Kindern der Klassen 4a und 4b auf anschauliche Art das Thema „Umweltfreundliche und umweltschädliche Energiegewinnung“ näher.

Anhand einer echten Dampfmaschine erklärte Frau Kaiser den Kindern das Prinzip eines Wärmekraftwerkes und zeigte den Kindern die Vorteile von Kraftwerken mit erneuerbaren Ressourcen (Wind-, Wasser- und Solarkraftwerke).

Mit vielen praktischen Versuchen wurde diese schwierige Thematik den Kindern praxisnah vermittelt.

Weitere Fotos finden Sie hier.

 

 

 

 


08.04.2016

Bilingualer Vorlesewettbewerb mit Hayrunnisa Dogan aus unserer Klasse 4a

Auch dieses Jahr und zum 8. male veranstaltete der Elternverband Ruhr und der Lehrerverein Ruhr den bilingualen (türkisch/deutsch) Vorlesewettbewerb der 3. und 4. Klassen mit Teilnahme von etwa 30 Grundschulen aus Essen und Umgebung. Die Regenbogenschule nahm mit der Schülerin Hayrunnisa aus der 4.Klasse teil. Die Teilnehmer mussten eine Kurzgeschichte ca.3 Minuten auf Deutsch und ebenfalls auf Türkisch lesen. Der Vorlesewettbewerb hatte ungefähr 200 Gäste. Die Ergebnisse werden am 30.April veröffentlicht. Wir drücken Hayrunnisa die Daumen!


18.03.2016

Regenbogenschule sammelt Schulartikel für Flüchtlingskinder

Die private Initiative von Familien aus Essen  „Pack my bag“ ( www.pack-my-bag.de)  sammelt alles, was die in Essen ankommenden Flüchtlingskinder für den Schulalltag benötigen .

Dank Ihrer tollen Spendenbereitschaft konnte die Regenbogenschule die private Initiative „Pack my bag“ aktiv unterstützen. Es wurden  wirklich viele gut erhaltene und teilweise sogar neue Schulsachen wie Tornister, Hefte, Sportsachen, Frühstücksdosen und vieles mehr  gespendet.

Frau Rarek  (Mitarbeiterin der Lernförderung der Regenbogenschule) engagiert sich ehrenamtlich für diese Initiative und sorgt dafür, dass Ihre Spenden direkt bei den Organisatoren der Initiative „Pack my bag“ ankommen. So konnte sie heute mit vollem Kofferraum die Regenbogenschule verlassen!

Ein herzliches Dankeschön an Sie alle, die Sie somit den hier ankommenden Flüchtlingskindern einen guten Schulstart ermöglichen.

Und wer noch gerne mehr spenden möchte, bekommt die Möglichkeit noch einmal kurz vor den Sommerferien. In der letzten Woche vor den Ferien werden wir noch einmal einen Spendenaufruf machen.  Also vormerken und schon einmal sammeln!!


16.03.2016

Kinder gestalten das Foyer unserer Schule

Im März 2015 haben wir uns erneut bei dem landesweiten Projekt „Kultur und Schule“  beworben  und dieses im Oktober genehmigt bekommen.

Das Projekt ermöglicht einer Schule sich in einem bestimmten Zeitrahmen einen Künstler an die Schule zu holen, der mit ausgewählten  Kindern etwas künstlerisch gestaltet. Die Kosten für den Künstler übernimmt zu einem Großteil das Land NRW  und einen gewissen Anteil an Kosten trägt der Förderverein unserer Schule.

An unserer Schule begrüßen wir erneut  den Künstler Herr Busch, mit dem Kinder unserer Schule bereits im Schuljahr 2013/2014 den wunderschönen Schriftzug „Wir handeln fair, yeah!“ an der Fassade unseres Schulhaus gestaltet haben.

Diesmal werden ausgewählte Kinder hauptsächlich aus den Klassen 3 und 4, aber auch vereinzelt aus den Klassen 1 und 2 die Wände unseres  Eingangsbereich zum Thema „Fairtrade-Faires Handeln“ künstlerisch gestalten.

Seit dem 7. März 2016  arbeiten nun diese Kinder gemeinsam mit Herrn Busch eifrig an den Entwürfen für den Eingangsbereich. Die kleinen Künstler haben tolle Ideen zu Papier gebracht und Kunstwerke geschaffen, die sich wirklich sehen lassen können.

Während der Projekttage im Mai werden unsere „Künstler“ ihre Entwürfe endlich an die Wände im Eingangsbereich unserer Schule bringen. Alle sind schon sehr gespannt auf das Endergebnis. Vorab ein paar Fotos von den wirklich gelungenen Ideen der Kinder:


14.03.2016

Pico-Bello-SauberZauber 

Am Samstag, den 12. März 2016 fand die Umweltaktion „pico-bello-SauberZauber“ zum 11. Mal im ganzen Essener Stadtgebiet statt, um auf das Thema Sauberkeit aufmerksam zu machen. Schulen und Kindergärten konnten sich auch eine Woche vor und nach dem offiziellen Aktionstag an dieser Aktion beteiligen.

Aus diesem Grund nahmen die dritten Klassen der Regenbogenschule mit ihren Klassenlehrerinnen am 14.3.2016 an dieser Aktion teil. Ausgestattet mit allen Arbeitsmaterialien wie Handschuhen, Müllsäcken und Müllzangen, die die die Schülerinnen und Schüler von den Essener Entsorgungsbetrieben zur Verfügung gestellt bekamen, zogen die Kinder hoch motiviert los, um ihren Stadtteil Frillendorf vom Müll zu befreien.

So durchsuchten die Kinder der dritten Klassen jede nahegelegenen Wiese, Parkplätze und andere öffentliche Flächen im Stadtteil. Auch in diesem Jahr konnten so die Kinder der Regenbogenschule wieder aktiv dazu beitragen, dass Essen sauberer wird.

Hier das Ganze aus der Sicht der Kinder:

Am Montag den 14.3.2016 haben die Kinder der Klasse 3a bei der Aktion Picco- bello- Sauberzauber mitgemacht. Alle Kinder haben eine Warnweste und Handschuhe angezogen. Außerdem haben alle Zangen bekommen. Aufgeteilt in Gruppen, ausgerüstet  mit einem Abfallsack, ging es dann los. Zuerst sammelten alle Kinder im Schulgarten Abfall. Danach säuberten sie die Gehwege „Auf der Litten“, „Heimstättenweg“, „Spielplatz am Heimstättenweg“ und „Ernestinenstraße“. Mit vollen Säcken gingen sie zurück zur Schule. Das hat Spaß gemacht!

(Kinder der Klasse 3a)

Weitere Fotos (Tipp:durch Klick auf die einzelnen Bilder können Sie diese vergrößern):


04.03.2016

Viertklässler besuchen das Druckhaus der Funke-Mediengruppe

Zum Abschluss ihres Zeitungsprojekts "ZEUS-Kids" besichtigten die Kinder der Klassen 4a und 4b mit Frau Scherbaum und Herrn Gierig das Druckhaus der Funke-Mediengruppe)Zwei Kinder der Klasse 4b schildern hier ihre Eindrücke (Fotos: Herr Gierig).

Die Schüler der Klassen 4a und 4b der Regenbogenschule machten sich am Freitag, den 04.03.2016, auf, um das Druckhaus der WAZ zu besuchen.

Dort wurden sie in drei Gruppen aufgeteilt. Drei Mitarbeiter der WAZ führten die Schüler durch das Druckhaus. Sie bekamen Kopfhörer, damit sie den Mitarbeiter der Führung hören konnten, weil es dort so laut war. Die Mitarbeiter erklärten den Schülern, was in einem Druckhaus so passiert. Es wurden den Schülern alle Räume für die Herstellung einer Zeitung gezeigt. Zwischendurch gab es ein paar Unterbrechungen, weil einige Schüler einfach etwas in das Mikrofon der Mitarbeiter sagten.

Alle Schüler waren vom Druckhaus der WAZ sehr begeistert. Es zeigt, dass auch der Besuch eines Druckhauses der Zeitung für Kinder etwas Besonderes sein kann.

(Lea H., Klasse 4b)

Der Besuch im WAZ-Druckhaus

Die Klassen 4a und 4b waren mit ihren Lehrern zu Besuch im WAZ-Druckhaus. Als wir angekommen waren, bekamen wir ein Headset und Kopfhörer. Durch die Headsets konnten wir uns besser verstehen. Drei Mitarbeiter führten uns durch das ganze WAZ-Druckhaus. Manche Maschinen haben Werbung hergestellt. Die Zeitungen wurden auf ein Band gelegt und rutschten in einen LKW rein. Zum Schluss sind wir wieder zurück zur Schule gefahren.

(Leon, Klasse 4b)

 


19.02.2016

Wir alle sagen: Tschüss – good bye!!

Bezirkspolizist Brockhoff wird in den Ruhestand verabschiedet

Am 19.2.2016 verabschiedeten alle Kinder und Lehrer der Regenbogenschule auf dem Schulhof „ihren“ Polizisten Herrn Brockhoff mit Gesang und einem kleinen Geschenk in den wohl verdienten Ruhestand. Herr Brockhoff arbeitete in seiner langen Dienstzeit unter anderem 16 Jahre als Bezirkspolizist  in Frillendorf. Die Regenbogenschule sah er immer als „seine“ Schule an, auf die er ein besonderes Auge hatte. Die Schulwegsicherung lag ihm besonders am Herzen. So zeigte er jedem Erstklässer der Regenbogenschule über 16 Jahre hinweg, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen  und an welchen Stellen sie in Frillendorf besonders aufpassen müssen. Bei den Fahrradtrainings mit den zweiten Klassen war er immer dabei und begleitete „seine“ Kinder bis ins vierte Schuljahr, wo er  mit ihnen gemeinsam die „Fahrradprüfung“ absolvierte. Die Sicherheit im Straßenverkehr eines jeden Kindes unserer Schule lag ihm immer besonders am Herzen und das spürten die Kinder. Aber nicht nur für die Belange der Kinder hatte er immer ein offenes Ohr, sondern auch bei Fragen zu kleinen „Delikten“ , die einen polizeirechtlichen Rat benötigten, war er uns stets eine Unterstützung. Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei ihm für sein Engagement und wünschen ihm alles Gute auf seinem weiteren Lebensweg.

Die Kinder und das Kollegium der Regenbogenschule

Weitere Fotos von der Verabschiedung finden Sie hier.

Heute (24.02.16) wurde in der WAZ von der Verabschiedung unseres Bezirksbeamten Herrn Brockhoff berichtet (s.u.). Wir freuen uns, dass auf Nachfrage der WAZ die Stelle zum 1. September 2016 wieder besetzt werden soll.


11.02.2016

Wir handeln fair, yeah!!

Ein Projekttag in der Regenbogenschule

Als ausgezeichnete Fairtrade Schule hat die Regenbogenschule den offiziellen Auftrag, dazu beizutragen, die Lebens- und Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern zu verbessern und die Armut zu verringern.

Um uns diesen Auftrag immer wieder bewusst vor Augen zu halten, fand am 11.2.2016 ein Projekttag zum Thema „Fairtrade“ in allen Klassen der Regenbogenschule statt.

Bei einem gemeinsamen Beginn auf dem Schulhof mit unserem „Handelt alle fair, yeah! –Rap“ und dem Regenbogenschullied begrüßte Frau Harzer, die Vorsitzende des Fairtrade-Schulteams,  alle Kinder und wünschte viel Spaß bei den unterschiedlichen Aktionen.  Im Anschluss daran beschäftigten sich die Kinder in ihren Klassen auf unterschiedlichste Weise mit dem facettenreichen Thema „Fairtrade“:

Die Kinder der ersten Klasse setzten sich mit dem Bilderbuch „Irgendwie Anders“ von Kathrin Cave auseinander. Hier wurde der Schwerpunkt auf einen fairen und respektvollen Umgang der Schülerinnen und Schüler untereinander gelegt. Die Kinder aus den zweiten Klassen legten ihren Fokus auf das Thema Schokolade und Kakao.  So beschäftigte sich die Klasse 2a mit dem Buch „Wo die Schokolade wächst“. Dabei lernten sie Afrika und seine Länder kennen.

Der GEPA-Film „Die Speise der Götter“ gab den Kindern einen Einblick in den fairen Handel rund um den Kakao- und Bioanbau. Dabei durfte natürlich die Verköstigung von Schokolade und frisch gekochtem Kakao nicht fehlen. Die Kinder der Klasse 2b besuchten die Schule Natur in der Gruga und lernten dort die „Welt des Kakaos“ kennen. Im Tropenhaus der Gruga wurde der Kakaobaum einmal so richtig unter die Lupe genommen. Dort erfuhren sie unter fachkundiger Leitung viel über die Verarbeitung des Kakaos und seinen fairen Handel. Als krönenden Abschluss genossen alle Kinder ein leckeres Schokoladenfondue. 

In den dritten Klassen lag der Schwerpunkt auf dem Thema „Upcycling“. Hier wurden unter Anleitung des Upcycling-Künstlers Thomas Zigahn Objekte aus „Müll“ gebastelt. Jedes Kind gestaltete sein eigenes „Tetramonee“. Anhand des Bilderbuches „Aminata“ bekamen die Kinder einen Einblick in das Familienleben im Senegal. Die Kinder der vierten Klassen setzten sich mit dem Unterschied zwischen industriellem und fairem Anbau auseinander. Einige Kinder besuchten in diesem Rahmen den „Eine Welt Laden“ in Essen-Borbeck, wo sie der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Frau Böke eigens vorbereitete Fragen rund um das Thema „Fairer Handel“ stellen konnten. Natürlich gab es hier die Möglichkeit, viele unterschiedliche fair gehandelte Produkte kennenzulernen, zu probieren und sogar zu kaufen.

Insgesamt war dieser Projekttag eine gelungene und runde Sache, die allen Beteiligten viel Wissen, Spaß und Mut zum fairen Handel/n gebracht hat. Deshalb heißt es bei uns weiterhin „Wir handeln fair, yeah!“

 

 

 

Am 16.02.2016 berichtete die WAZ vom Projekttag:

... und hier noch ein kleiner Bericht aus der Sicht eines Schülers:

Unterricht mal anders!

FRILLENDORF. Am 11.2.2016 veranstalteten die Schüler der Regenbogenschule einen Fairtrade-Tag. Hierzu fanden mehrere Aktionen statt. Eine Klasse fuhr in die GRUGA. Im Tropenhaus informierten sich die Kinder über den Anbau von Kakao und naschten zum Ende ein Schoko-Fondue. Manche Kinder der vierten Klasse besuchten den Weltladen in Borbeck und erkundigten sich über den Handel mit Fairtrade-Produkten. Andere Schüler bastelten aus sauberen Tetrapacks, die sonst im Müll gelandet wären, Geldbörsen. Der Unterricht nach dem Schulmotto „Wir handeln fair, yeah!“ hat den Kindern viel Spaß gemacht.

(Hendrik Locher, Kl. 4b der Regenbogenschule)

 


28.01.2016

Ein Abschied in eine „neue“ Zeit

Frau Schommer geht in den Ruhestand

Am 28.1.2016 verabschiedeten wir unsere langjährige Kollegin Ulrike Schommer in den wohlverdienten Ruhestand! Auf dem Schulhof sangen alle Schulkinder und Lehrer der Regenbogenschule gemeinsam selbst gedichtete Lieder  auf Frau Schommer  und überreichten passend dazu ein Geschenk. Seit über 25 Jahren unterrichtete Frau Schommer an unserer Schule. Als Klassenlehrerin, Fachlehrerin, Kollegin und Freundin war sie ein fester Bestandteil unserer Schulgemeinde. Ihre Fachkompetenz, ihre Kollegialität und ihre Fröhlichkeit werden wir sehr vermissen.

Auf ihrem Weg in eine „neue“ Zeit ohne Schule wünschen wir ihr alles Gute und bedanken uns von ganzem Herzen für ihre Einsatzbereitschaft.

Das Kollegium der Regenbogenschule 

Weitere Fotos von der Verabschiedung finden Sie hier.


2.12.2015

Viertklässler schließen Radfahrausbildung erfolgreich ab

Am 2.Dezember endete die Radfahrausbildung unserer Viertklässler mit der praktischen Radfahrprüfung im Schulbezirk. Gut vorbereitet durch das Mobilitätstraining auf dem Schulhof, zwei Trainings in der Jugendverkehrsschule, eine Übungsfahrt im öffentlichen Verkehrsraum und den Verkehrserziehungsunterricht in der Schule gingen die Kinder der Klassen 4a und 4b an den Start im verkehrsberuhigten Bereich rund um den Schimmelhofer Ring.

Unter den kritischen Augen der an 11 Punkten verteilten Streckenposten, die sich alle Fehler akribisch notierten, mussten die Kinder mehrmals links und rechts abbiegen, dabei alle eingeübten Verhaltensweisen wie Schulterblick und Handzeichen, sowie alle gültigen Vorfahrtsregeln und die zahlreich vorhandenen Verkehrszeichen beachten.

Beeindruckt zeigte sich der Leiter der Jugendverkehrsschule Polizeihauptmeister Tonscheid. „Erstaunlich wie sicher und souverän die Kinder diese komplexen Aufgaben gemeistert haben.“, lobte er die Ausbildung der Kinder an unserer Schule.

Mit einem guten Gefühl im Bauch und zum wohl letzten Mal schiebend traten die Kinder den Rückweg zur Regenbogenschule an.

Weitere Fotos von der Radfahrprüfung und dem Besuch der Jugendverkehrsschule der Klasse 4a finden Sie hier.

 


17.09.2015

MINT-Ralley am Viktoriagymnasium für unsere Viertklässler

Am 17. folgten unsere beiden vierten Klassen einer Einladung des Viktoriagymnasiums zu einer sogenannten „MINT-Ralley“. In den altehrwürdigen Räumlichkeiten des Gymnasiums verbrachten unsere Schülerinnen und Schüler einen kurzweiligen, wie erlebnisreichen Vormittag, in dem Ihnen auf spielerische Art und Weise die MINT-Fächer näher gebracht wurden.

Das Kürzel MINT steht für die Schulfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

An insgesamt acht Stationen mussten die Kinder unterschiedlichste Aufgaben lösen. Hier einige Beispiele:

  • Wie hört sich der Gesang der Wale an?
  • Finde die Fehler des Fehlerteufelchens!
  • Knack den Code!
  • Wie maß man früher die Geschwindigkeit eines Schiffes?
  • Warum fliegt dieser Papierflieger so weit?
  • Wie stark ist eine Ameise?

Als Belohnung erhielten die Kinder eine „süße Überraschung“.

Alle hatten viel Spaß und Herr Gierig, der die Klassen gemeinsam mit Frau Stürner begleitete, freute sich darüber hinaus auch, viele ehemalige Schüler der Regenbogenschule wieder zu sehen.

Weitere Fotos zur MINT-Ralley finden Sie hier.


18.08.2015

Die Regenbogenschule erhält 1500 Euro von der Firma Sportscheck

Auf die Initiative engagierter Eltern unserer Schule hatte sich die Regenbogenschule im letzten Schuljahr für das soziale Projekt „Sport im Hort“ beworben. Hierbei geht es darum, Kinder zum Sport zu motivieren und damit positiv auf die Gesundheit einzuwirken.

Die Firma Sportscheck, die dieses Projekt unterstützt, überreichte uns am 18.8.2015 durch Herrn Trost einen symbolischen Scheck in Höhe von 1500 €. Mit diesen 1500 Euro können wir dringend benötigte Sportmaterialien bzw. Sportgeräte anschaffen.

Mit einer kleinen Feier bei der Scheckübergabe bedankten sich die Kinder für diese hohe Summe.

Weitere Fotos von der Scheckübergabe finden Sie hier.


 

 


 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum