Regenbogenschule
  Kontakt    Impressum

Schuljahr 2017/2018


21.Juni 2018

Bundesjugendspiele
Noch mal Glück gehabt...

Am Donnerstag, den 21. Juni 2018 wurde es, wie alle Jahre wieder, sportlich, denn es fand unser Sportfest im Stadion am Hallo statt. Trotz leichten Regens am Morgen entschied sich die Schule dafür, das Fest zu wagen, und wurde belohnt. Mit Beginn unseres Sportfestes wurde es trocken und die Kinder hatten viel Spaß beim Laufen, Werfen und Springen.
Zur Begrüßung durch Frau Wild stellten sich die Klassen in einen großen Kreis und sangen das La Ola-Lied unter der Leitung von Frau Scherbaum. Anschließend wärmten sich alle – wie immer angeführt von Herrn Gierig - mit dem „Let´s Keep Fit“ -Song auf.

Dann konnte es losgehen!
Die Schülerinnen und Schüler bewältigten den klassischen Dreikampf: 50-Meter-Sprint, Schlagball-Weitwurf und Weitsprung. Dazu kam für einen Teil der Zweitklässler und die Dritt- und Viertklässler noch der 800-Meter-Lauf (Mädchen) bzw. der 1000-Meter Lauf (Jungen). Dabei hieß es vor allen Dingen dabei sein und vollen Einsatz zeigen. Unter den begeisterten Anfeuerungsrufen ihrer Klassenkameraden und erstklassig moderiert von Frau Steidle konnten viele tolle Leistungen bestaunt werden.

Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein mit Würstchen, belegten Brötchen und Rohkost sowie Wasser und Kaffee. Die Eltern halfen auch an den einzelnen Stationen als Zeit- oder Weitenmesser. Vielen Dank an alle für Ihren Einsatz.
Ein großes Lob auch an alle Kinder: Ihr wart super!

In einer kleinen Feierstund wurden dann noch mal alle Kinder geehrt, die aufgrund ihrer gezeigten Leistungen eine Ehrenurkunde erhalten haben. Herzlichen Glückwunsch an diese 17 Kinder!

Hier finden Sie alle Fotos.

 


16. Juni 2018

Das neue Titelbild für den neuen Schulplaner ist gekürt!

Das Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen und auch der Schulplaner für das neue Schuljahr 2018/19 ist schon fast fertig. Was fehlte, war noch ein schönes Titelbild. Deshalb haben sich die Kinder der beiden 3. Klassen -frei nach unserem Schulmotto- Gedanken zum Thema "Wir handeln fair" gemacht und diese künstlerisch umgesetzt und ihre Ergebnisse in einer kleinen Ausstellung den übrigen Schulkindern präsentiert. Nun wurde abgestimmt: Welche drei Bilder gefallen mir am Besten? Das Schulplanerteam hat das Votum der Kinder ausgewertet und nun steht die Siegerin des Wettbewerbs fest und kann sich freuen, dass ihr Bild ein Jahr lang den neuen Schulplaner als Titelbild zieren wird: Es ist Nazli aus der Klasse 3a! DasSchulplanerteam gratuliert herzlich!

In einer kleinen Feierstunde wurde das Ergebnis der Abstimmung präsentiert und die Kinder , welche die drei ersten Plätze belegten, erhielten ein kleines Präsent. Wir danken allen Kindern der Klassen 3a und 3b für ihre Mühen und freuen uns schon auf die Ideen der Kinder der jetzigen Klassen 2a und 2b in einem Jahr.

Wollen Sie die Top Ten der gekürten Bilder sehen? Dann klicken Sie hier. Dort finden Sie auch einige Fotos von unserer kleinen Feier.

 


13. Juni 2018

Kunst in der Regenbogenschule

Wieder einmal ging es bunt zu in unserer Regenbogenschule, als im Rahmen des Projektes „Kunst und Kultur“ unter Anleitung des Künstlers Edgar Busch und Dank der finanziellen Unterstützung unseres Fördervereins, unser Schulhaus in der ersten Etage weiter verschönert wurde.

Mit einer kleinen Feierstunde wurde am Mittwoch, den 13. Juni 2018 das Gemeinschaftsprojekt von Schülerinnen und Schülern der Klasse 2 – 4  eingeweiht. Als Gäste kamen Frau Buschkönig und Herr Valerius von der Bezirksvertretung 1, Frau Tummescheit, unsere Schulpflegschaftsvorsitzende und natürlich der Künstler Edgar Busch selbst.

Ein weiteres Highlight war der Fotograf, der die Regenbogenschule aufsuchte und die Künstlergruppe vor dem Gemeinschaftswerk fotografierte. Schon am nächsten Morgen war das Foto mit einem kleinen Artikel unter der Rubrik „Aus den Stadtteilen“ in der Tageszeitung zu sehen.

Die Kinder hatten sich in einer jahrgangsgemischten Gruppe zwei Wochen lang künstlerisch mit dem Thema „Respekt und Freundschaft“ auseinandergesetzt. Sie haben ein Wandbild im Schulflur geschaffen, das zeigt, wie durch ein gemeinsames Projekt sowohl das Zutrauen in die eigene Kreativität, die Wahrnehmung und Wertschätzung für das unmittelbare Lebensumfeld „Schule“, als auch die Teamfähigkeit und das handwerkliche Können gefördert werden kann.

Nicht nur unsere Schülerschaft und das Regenbogenschulteam, sondern auch alle Eltern und Besucher unserer Schule haben nun wieder einmal einen neuen Blick auf eine Wandgestaltung der besonderen Art.

Wir alle freuen uns schon auf das nächste Projekt!

Ein großes Fotoalbum mit über 100 Fotos von diesem tollen Projekt finden Sie, wenn Sie auf das Foto klicken oder hier.

 


24.06.2018

„Fit4Future“ startet an der Regenbogenschule

Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 ist die Regenbogenschule nicht nur 1. Fairtrade-Grundschule Deutschlands, sondern auch „fit4future“-Schule.

„fit4futur ist die Präventionsinitiative für gesunde Schulen der DAK-Gesundheit und der Cleven-Stiftung und wird wissenschaftlich begleitet durch die Universität München

Neben Bewegung im Schulalltag sind gesunde Ernährung, konzentriertes Lernen und Stressbewältigung die Schwerpunkte von fit4future, einer der größten Präventionskampagnen an deutschen Schulen.

Die Regenbogenschule wird drei Jahre lang professionell bei der Umsetzung von Angeboten aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Brainfitness und Verhältnis-Prävention/System Schule begleitet sowie persönlich gecoacht. Dazu gehören Workshops für Lehrkräfte, ein Aktionstag für Schüler und Eltern und eine Vielzahl von Materialien, die Lust auf eine gesunde Lebensweise machen.

Mit einer kleinen Feier wurde nun am 7. Mai die fit4future-Spieltonne an die Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule übergeben. Sie ist bis zum Rand mit Sport- und Spielgeräten gefüllt, die im Unterricht und in den Pausen zum Einsatz kommen werden.

„Das Konzept von fit4future hat uns sofort überzeugt, weil es die Gesundheit jedes einzelnen Schülers fördert und uns außerdem dabei hilft, unsere Schule zu einem gesunden Ort weiterzuentwickeln“, sagt Sportlehrer Ralf Gierig. „Es ist großartig zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder auf die Spielgeräte reagieren. Wir freuen uns, dass wir dabei sein dürfen.“

Hier einige Eindrücke von der Feier (zum Vergrößern klicken Sie auf das jeweilige Bild):

 


09.06.2018

„KUNTERBUNT“ – Teilnahme der Regenbogenschule am Jahreskonzert des Essener SingNetzes

Zu einem „KUNTERBUNTen“ Musical in der Weststadthalle luden am 09. Juni 2018 die teilnehmenden Grundschulen in Kooperation mit der Folkwang Musikschule ein und so standen auch wieder die Chor-Kinder der Regenbogenschule auf großer Bühne und meisterten bravourös ihren Auftritt! In diesem Jahr fand das Konzert im Rahmen der „GoldStücke 2018“, dem 6. Festival für Theaterpädagogik in der Schule, statt.

Nach vielen arbeitsreichen Chorproben war es am Samstag endlich so weit. Um 9.30 Uhr begann die große Stell-, Kostüm- und Generalprobe für die 16 teilnehmenden Kinder unserer Schule gemeinsam mit weiteren ca. 35 GrundschülerInnen und sieben SchauspielschülerInnen der Folkwang Musikschule. Nach einem letzten „toi toi toi“ im Backstage – gemischt mit mehr oder weniger großem „Lampenfieber“ – folgte dann um 11.00 Uhr endlich die Vorführung des Musicals „KUNTERBUNT“ unter der musikalischen Leitung von Kelly Sundin vor großem Publikum. Zahlreiche Eltern und Kinder waren erschienen, um die musikalische Geschichte des Landes „KUNTERBUNT“, des Königs und seiner blauen, roten und gelben Untertanen, zu verfolgen. Höhepunkte waren sicherlich die vier mitreißenden Liedvorträge, begleitet von einer tollen Choreographie und speziellen Lichteffekten.

Der Applaus des Publikums und nicht zuletzt die vielen strahlenden, stolzen Gesichter zeigten wieder, welche Freude und Begeisterung das gemeinsame Singen und Darstellen bei allen Beteiligten – insbesondere natürlich bei den Kindern – immer wieder neu auslöst!

Wir freuen uns, das Singen in Kooperation mit der Folkwang Musikschule und unterstützt von der JEKITS-Stiftung in unserer Schule weiterhin professionell fördern zu können und den Kindern diese erfolgreichen Konzertteilnahmen zu ermöglichen.

Bitte vormerken: 29.06.2019 Jahreskonzert „SingNetz goes Pop“

Anbei einige Eindrücke von der Generalprobe:


18.05.2018

46. Platz für die Regenbogenschule bei der SpardaSpendenwahl 2018

Liebe Kinder, Eltern und Freunde der Regenbogenschule!

Dank Ihrer / eurer 1595 Stimmen haben wir 1000 € bei der diesjährigen SpardaSpendenwahl gewonnen!

Herzlichen Dank für Ihre / eure Unterstützung!!!

 

Das Regenbogenschulteam


20.04.2018

Fairtrade Frühstück – Ein außergewöhnliches Picknick auf dem Schulhof

Am 20.4.2018 fand in der Zeit von 9.50 Uhr bis 10.45 Uhr das Fairtrade Picknick auf dem Schulhof der Regenbogenschule statt. Einige Eltern hatten sich zuvor getroffen und ein leckeres Frühstücksbuffet aus fair gehandelten Produkten und Biolebensmitteln gezaubert und auf Tischen auf dem Schulhof liebevoll angerichtet. Im Anschluss an die Hofpause kamen alle Kinder der Regenbogenschule mit Besteck, Geschirr, Decken und viel guter Laune auf den Schulhof.

Nachdem alle Kinder angeordnet nach Klassen ihre Decken auf dem Schulhof ausgebreitet hatten, versammelten sich schließlich alle Kinder in einem Kreis um die „Acht“. Dort wurde mit dem Rap „Regenbogenschule handelt fair“ durch die Unterstützung eines Schülers der Klasse 3b eröffnet. Nach einer kurzen Begrüßung und Einstimmung auf das gemeinsame Picknick, leitete Frau Steidle die Klassen organisatorisch durch das Fairtrade Picknick. Jede Klasse wurde einzeln aufgerufen und bediente sich voller Freude vom reichhaltigen fair gehandeltem Frühstücksbuffet. Die Schüler konnten aus Marmeladen-, Käse-, Salami- und Nougatcremebroten auswählen. An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an die Bäckerei „Troll“, die uns die Brote zu einem besonders fairen Preis zur Verfügung gestellt hat. Die Rohkost aus Bananen, Äpfeln, Möhren, Gurken und Tomaten ließ einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Dank der unterstützenden Hilfe beim Ausschank am Buffet durch viele tatkräftige Eltern war ein reibungsloser Ablauf gewährleistet. Jedes Kind hatte Zeit und Ruhe sich sein faires Frühstück selbst zusammenzustellen.

Alle Kinder frühstückten nun gemeinsam im Kreise ihrer Klassen auf Decken sitzend verteilt auf dem Schulhof. Es war ein beeindruckendes Bild. 220 Kinder picknickten gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern begeistert. Alle genossen es, einmal ausgedehnt gemeinsam mit allen Kindern frühstücken zu können.

Insgesamt war es eine tolle Aktion, die allen sehr viel Spaß gemacht hat. Mit diesem Fairtrade-Frühstück  machten alle Kinder der Regenbogenschule als Fairtrade-Schule deutlich, dass sie nicht nur gemeinsam mit anderen leckere Fairtrade-Produkte genießen, sondern auch Verantwortung zeigen für die benachteiligten Produzentenfamilien in Asien, Afrika und Lateinamerika.

Mit einem Klick auf das Foto gelangen Sie zu 27 weiteren Fotos.

 


22.03.2018

Lernerlebnis Energiewende

„Energiegeladener“ Sachunterricht mal anders!

Über einen besonderen Gewinn konnte sich jetzt unsere Schule freuen:
Bei der Verlosungsaktion der Stadtwerke Essen erhielten wir nämlich den Zuschlag für eine geballte Ladung Wissen zum Thema Energie – vermittelt durch einen Pädagogen mit Entertainer-Talent. Friedhelm Susok lockte die Schülerinnen und Schüler mit seiner gelungenen Mischung aus Informationen, Quizelementen und Filmeinspielungen immer wieder aus der Reserve und vermittelte viele Fakten rund um die Themen Energiesparen und Klimaschutz. Unterstützt wurde er dabei durch einen Medientechniker, der als „zerstreuter Professor“ mit seinem Mikrophon das Bindeglied zu den Kindern herstellte und nach den jeweiligen Quizrunden den -sicher nicht ganz ernst gemeinten- Punktestand verkündete.
Erwartungsvoll hatten sich alle 220 Schülerinnen und Schüler der Schule in der Turnhalle an der Hubertstraße versammelt und sie wurden nicht enttäuscht. Friedhelm Susok stellte schnell klar, dass Unterricht zum Thema Energie durchaus unterhaltsam sein kann. Spielerisch erläuterte er physikalische und chemische Zusammenhänge, die sonst für wenig Begeisterung in den Klassenzimmern sorgen. Immer wieder gelang es ihm, die Kinder zu motivieren und zum Mitmachen zu animieren. Mal wurde der Urknall mit Luftballons nachempfunden, dann der Unterschied zwischen fossilen und regenerativen Energiearten in Quizform vermittelt. Wie lange reichen Vorräte an Kohle, Erdgas und Erdöl noch? Welche Chancen eröffnen die regenerativen Energiearten Wasserkraft, Windenergie und Solarenergie?
Komplizierte Zusammenhänge verknüpfte er gekonnt mit Beispielen aus der Erfahrungswelt der Kinder. Wer kurz und kräftig lüftet, spart Heizenergie. Wer nachts beim Fernseher den Stecker zieht und den Computer richtig ausschaltet, spart Stand-by-Verluste. Wenn man beim Kauf von Kühlschränken und anderen Stromfressern auf den Stromverbrauch achtet, kann man viel Geld sparen.


07. – 28.02.2018

Wir sind „Echt Klasse“ -  Missbrauchsprävention

Was sind gute und schlechte Berührungen und wann ist es wichtig „Nein“ zu sagen?
Vielen Eltern und Lehrern fällt es schwer, mit Kindern über das Tabuthema Missbrauch zu sprechen. Die Grundschulausstellung „Echt Klasse!“ wendet sich gezielt an Grundschulen und 5./6. Klassen, um Kinder frühzeitig und spielerisch damit vertraut zu machen, wie sie Missbrauch erkennen und sich davor schützen können.

Drei Wochen lang war die Gymnastikhalle Mittelpunkt dieses schwierigen, aber besonders wichtigen Themas. Dort war der Mitmachparcour der Wanderausstellung „Echt Klasse!“ vom Veranstalter und helfenden Elternhänden aufgebaut worden.

An sechs Stationen konnten sich die Kinder in Texten und Bildern, aber auch spielerisch handelnd dem Thema nähern und sich informieren. Objekte wie der Thron, auf dem jedes Kind sich als König fühlen darf, thematische Bücher oder Fuß-Fühl-Kisten ergänzten das Angebot.

Alle Kinder besuchten die Ausstellung mit ihrer Klasse und ihrer Lehrerin bzw. ihrem Lehrer. In den Klassen wurde der Besuch im Unterricht vor- und nachbereitet.

Die fachliche Begleitung des Lehrerkollegiums sowie der Elternabend wurden bereits im Vorfeld durch Mitarbeiter des Beratungszentrums der AWO durchgeführt.

Zum Vergrößern der Fotos klicken Sie diese an.


30. November 2017

Adventsbastelnachmittag

Am 30. November fand unser traditioneller Adventsbastelnachmittag statt, eine liebgewonnene Tradition. 
Für  adventliche Stimmung  sorgte schon zu Beginn der Auftritt des Schulchors.Ein kleines Video vom Auftritt des Schulchors finden Sie hier.

Auch dieses Mal  nutzten viele Kinder mit ihren Eltern die Gelegenheit, um kleine vorweihnachtliche Geschenke zu basteln. So konnten z.B. Sterne, Engel aus Notenpapier oder Kaffeefiltern, Weihnachtskarten, Sternenkörbchen, Falttannenbäume oder auch süße Schneemänner gestaltet werden.

In der Cafeteria füllte der Verkauf gespendeter Kuchen und Plätzchen nicht nur hungrige Mägen, sondern auch die Kasse des Fördervereins. Auch der Bücherflohmarkt zugunsten unserer Bücherei hat ein erfreuliches Ergebnis erzielen können.

Mitglieder des Fairtrade-Teams verkauften und informierten über fair gehandelte Waren, z.B. Süßigkeiten und Deko-Artikel. Mit dem Verkaufserlös und den zusätzlichen Spenden soll eine arme Familie in Mosambik unterstützt werden. Über die Organisation OXFAM Deutschland ( https://unverpackt.oxfam.de/alle-geschenke/ziege ) möchten wir den Kauf einer Ziege finanzieren - eine ganz praktische Hilfe.  

Viel Freude bereitete auch in diesem Jahr wieder das Wiedersehen mit zahlreichen „Ehemaligen“, die diesen Nachmittag zu einem Besuch nutzen und herzlich willkommen waren.

Wenn Sie auf das Foto klicken, öffnet sich ein kleines Fotoalbum mit einigen Eindrücken vom Adventsbasteln.


29. November 2017

Herr Krautwurst auf Abschiedstournee

Glasbläser aus Thüringen zum letzten Mal an der Regenbogenschule.

Viele Jahre gehörten sie fest zum Programm in der Vorweihnachtszeit: Die Glasbläser aus Thüringen. Am letzten Donnerstag nun führten Herr Krautwurst und sein Partner zum letzten Mal die Kinder der Regenbogenschule in ihr Kunsthandwerk ein und wieder gab es viele „Oh´s“ und „Ah´s“, aber auch viel Spaß bei Herrn Krautwurst lustigen Anekdoten.

Wer wusste schon, dass Glas aus Sand hergestellt wird oder dass in einer Weihnachtskugel echtes Silber verarbeitet wird?

Auch drei Kinder der Regenbogenschule wurden in die Vorführung eingebunden. Julia zeigte allen, dass auch Kinder fähig sind, aus dem glühenden Glas eine Weihnachtskugel zu blasen. Während Colin sich nicht traute, aus dem Scherzglas zu trinken, zeigte Akin mehr Mut und zeigte auch, dass er Spaß versteht, als er sich vom Glasbläser reinlegen ließ und sich selbst Wasser ins Gesicht pustete.

Neben dem wohlverdienten Applaus der Kinder erhielten beide auch ein kleines Geschenk: Julia die selbst geblasene Kugel und Akin die Kugel, welche der Glasbläser zuvor versilbert hatte.

Aber auch die anderen Kinder  gingen nicht leer aus. Jede Klasse bekam zum Abschied jeweils ein Geschenk von den Glasbläsern, nämlich eine kleine Vase in Form eines Schwans.

Wie immer war es eine gelungene Veranstaltung. Vielen Dank an die Glasbläser, wir werden euch vermissen!

Zum Vergrößern klicken Sie die Bilder an. Alle Fotos finden Sie im Webalbum.


28. November 2017

Familienkonzerte als Schlüssel zur Klassik

Wie klingt das Wetter? – Der Konzertbesuch der "Vier Jahreszeiten" von A. Vivaldi gibt großen und kleinen Besuchern der Regenbogenschule eine musikalische Antwort

Am 19. November folgten wieder 208 Kinder, Eltern und LehrerInnen der Einladung von Frau Dr. Ulrike Schwanse, um in der Essener Lichtburg ein klassisches Konzert aktiv mitzuerleben. Frau Prof. Dr. rer. nat. Wanda Wetter (alias Frau Dr. Schwanse) führte das Publikum auf ihrer Wetterstation durch den „Klang des Wetters“. Hier gab es jede Menge zu tun mit Messungen des unterschiedlichsten Wetters. Ihr Spezial-Messinstrument, das „Klangometer“ (Essener Studentenorchester unter Leitung von Johannes Witt) machte nicht nur das Wetter hörbar. Es spielte auch, was das Wetter mit der Natur macht und überhaupt alles, was in der Natur und im Leben so vorkommt – ganz wie A. Vivaldi das in seiner Musik erzählt. Und ganz nebenbei gelang es der Professorin, den Streit der „Vier Jahreszeiten“ zu schlichten, wer wohl die Schönste und Beste sei.

So fand Frau Dr. Schwanse auch in diesem Jahr wieder den passenden „Schlüssel“, um jungen Familien den Weg zur Klassik zu öffnen! Wir freuen uns auf das nächste Konzert im November 2018!

Hier die schönen Bilder der Klasse 2b zu den 4 Jahreszeiten (zum Vergrößern klicken Sie einfach auf das jeweilige Bild):


07. Oktober 2017

Tag der offenen Tür

Der gläserne Unterricht - an der Regenbogenschule ist diese Aktion seit vielen Jahren Tradition.

Auch dieses Jahr öffneten sich die Schultüren am 7. Oktober 2017 für Eltern, Großeltern der Schulkinder, ehemalige Schüler als auch interessierte Bürger aus unserem Stadtteil. Besonders wichtig war der Termin für zukünftige I-Dötze und ihre Eltern. Durch die Teilnahme am Unterricht der Klassen 1-4 hatten sie schon mal die Gelegenheit Schulluft zu schnuppern. Von der Herbstwerkstatt über Sportunterricht, Geometrie bis hin zu den 4 Jahreszeiten von Vivaldi, die im Musikunterricht der Klasse 3b thematisiert wurden, bot sich den Teilnehmern ein Eindruck vom zukünftigen Stundenplan an unserer Schule.

Ein weiterer Schwerpunkt der Schule ist das umfassende Förderprogramm. Im eigens dafür eingerichteten Lernstudio betreute Frau Maintok kleine Fördergruppen. Ihr Arbeitskollege "Alfred", ein ausgebildeter Schulhund (Pudel), war zur Enttäuschung mancher kleinen Gäste nicht anwesend. Die Aufregung an solch einem Tag wäre einfach zu groß für ihn gewesen.

Im Foyer stand Frau Wild (Kommissarische Schulleitung) gemeinsam mit Frau Scherbaum und Frau Roch-Preiß bereit, um Fragen rund um die Schule zu beantworten. Auf Stellwänden konnten interessierte Eltern ihren Terminwunsch, für die Schulanmeldung ihrer Kinder, eintragen.

Der offene Ganztag, hier an der Schule mit 3 Gruppen (95 Kinder) vertreten, wurde von 4 Erzieherinnen präsentiert. Sie gaben Informationen zu den Themen: Tagesablauf, AG´s, Regeln, Konzeption, ...

In den unteren Räumlichkeiten des Ganztages wurde – organisiert vom Förderverein – für das leibliche Wohl gesorgt. Bei Kaffee, Kuchen und leckeren Brötchen kam es zu einem informativen zwanglosen Austausch mit den Eltern.

Gegen Mittag klang ein schöner und informativer Vormittag aus, der durch seine fröhliche und harmonische Atmosphäre das frühe Aufstehen am Samstagmorgen entschädigte.


28. September 2016

Kindersprint - Wir bewegen Kinder!

Die heutige  und im Laufe der Jahre bereits vierte Kindersprintveranstaltung war wieder mal ein voller Erfolg. Die Kinder haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und es wurden viele Bestzeiten erzielt. Für unsere Erstklässler war das natürlich Neuland und so waren ein paar Fehler bei der Ausführung vorprogrammiert. Wir glauben aber, dass auch unsere "Kleinen" viel Spaß hatten und alle konnten während der 7-8 Durchläufe ihre Anfangszeit verbessern. Mit viel Jubel erfuhren die Kinder, dass sich alle aufgrund ihrer Leistungen für das Finale qualifiziert haben, welches am 30.09.2017 im Autohaus am Ruhrdeich GmbH, Haedenkampstraße 77 stattfand. Hier erwarteten die Kinder spannende und sportliche Wettkämpfe, eine Siegerehrung mit tollen Preisen, Medaillen und Urkunden. Den Flyer zum Finale finden sie   hier.

Wollen Sie mehr Informationen zum Kindersprint? Dann klicken Sie   hier.

Fotos von der Schulveranstaltung am 28.09. (leider nur von der Klasse 2a finden Sie   hier.


28.09.2017

Im zweiten Anlauf Spitze - Unser Spielmobilfest 2017

Nachdem es vor zwei Wochen noch lange Gesichter und kübeleimerweise  Wasser vom Himmel gab, konnte das Fest am 22.09., pünktlich zum Herbstanfang, stattfinden. Bei sonnigem Wetter wurden zahlreiche Stockbrote über dem Feuer geröstet und die große Hüpfburg unsicher gemacht. Dutzende Kinder bevölkerten als Tiger, Batman oder Schmetterling geschminkt den Schulhof. Auf dem unteren Schulhof hingen die Kinder wie Fallobst an einem großen Baum, natürlich gesichert.

Kleine und große Kinder konnten ihr Gleichgewicht auf den Balanciergeräten trainieren und sich später mit einer zünftigen Bratwurst stärken. Da auch Kuchenbuffet, Waffelstand und Würstchenbude erfolgreich geplündert wurden, konnte schließlich ein  Reingewinn von 1088,- € verzeichnet werden. So kann der Förderverein den nächsten Anschaffungen für unsere Kinder etwas gelassener entgegenblicken,.

Dank der guten Vorbereitung durch den Förderverein und viele Eltern, konnten die Besucher und Besucherinnen den schönen Nachmittag bei angenehmer Stimmung  genießen.

Wir danken dafür und freuen uns auf das nächste Jahr! Der Termin steht schon fest: Es ist der 7.September 2018.

Alle Fotos von unserem schönen Schulfest finden Sie wieder in unserem Webalbum.


08.09.2017

Einschulungsfeier

Die Sonne strahlte am Tag der Einschulung  zwar nicht vom Himmel, dafür aber die Gesichter unserer fast 60 Schulneulinge umso mehr. Im prall gefüllten Gymnastikraum unserer Schule wurden die Kinder mit einem herzlichen Willkommen, in vielen verschiedenen Sprachen gesungen vom Schulchor und der Klasse 4a, in die Gemeinschaft der Regenbogenschule aufgenommen.

Mit ihren Klassenlehrerinnen und den Klassentieren erlebten die Kinder dann ihre erste Schulstunde. Endlich ! Denn darauf hatten sie schon so lange gewartet.

Nach dieser ersten Stunde zeigten die Kinder stolz ihren Eltern und Familien den Klassenraum, zahlreiche Fotos wurden gemacht und die ganz Ungeduldigen packten schon die Schultüte aus.

In den kommenden Tagen werden die Kinder ihre Paten aus den 4. Klassen kennenlernen, die ihnen helfen, sich im Schulalltag immer besser zurecht zu finden.

Wir wünschen euch dabei viel Freude und Erfolg !

 (zum Vergrößern anklicken)


Schuljahr 2016/2017


14. Juli 2017

Endlich Ferien!!!

am letzten Tag des Schuljahres 2016/17 hieß es „Abschied nehmen“, Abschied nicht nur von unseren Viertklässlern, auf die nun die weiterführenden Schulen warten sondern auch Abschied nehmen von unserem FSJler Niklas Haake, der uns super unterstützt hat und, besonders schmerzlich, von unserer Konrektorin Angela Harzer, die im kommenden Schuljahr als Schulleiterin einer Mülheimer Grundschule eine neue Herausforderung sucht.

Mit einem bunten, fröhlichen Programm sorgten unsere Schülerinnen und Schüler dafür, dass die Stimmung trotzdem positiv war. Am Ende wurden dann, wie nicht anders zu erwarten war, unter großem Jubel der Schülerschar die Sommerferien eingeläutet.

Wir wünschen allen Kindern und Eltern fröhliche und erholsame Ferien!

Die Fotos der Feier finden Sie hier.


9. Juli 2017

#understandme Mitmachfest auf der Zeche Carl

„Heimat ist da, wo man sich nicht erklären muss – die interkulturelle Kulturwoche #understandme erzeugt eine Plattform, auf die man sich begeben kann und zusammen kommt.“ Das waren die Eröffnungsworte von Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen und Schirmherr der #understandme Kulturwoche, für das große Mitmachfest am 9. Juli in der Zeche Carl.

Auch die Regenbogenschule war bei diesem Fest vertreten. So legten knapp 40 Kinder der Regenbogenschule unter der Leitung von Ömer Bektas einen Trommelwirbel auf die Bühne. Es war beeindruckend wie die Kinder aus allen Jahrgangstufen von Klasse eins bis vier gemeinsam miteinander harmonierten. Dank unseres Kooperationspartners „Zukunft Bildungswerk“ durften die Kinder ihr Können auf dieser großen Bühne und vor so hochkarätigem Publikum unter Beweis stellen. Der Oberbürgermeiste kam am Schluss des Konzerts sogar auf die Bühne und bedankte sich bei den Kindern.

Frau Behmenburg aus der Klasse 1a hat ein kleines Video vom Auftritt unserer Trommelkinder zur Verfügung gestellt. Das Video finden Sie hier

Einige Fotos vom Auftritt finden Sie hier.


6. Juli 2017

Marktag bildet krönenden Abschluss des FLIZmobil-Projektes

War das herrlich! War das lecker! Die Abschlussveranstaltung des FLIZmobils an unserer Schule war ein voller Erfolg. An acht verschiedenen Marktständen konnten alle Kinder noch einmal erfahren, wie lecker gesunde Ernährung sein kann und wie viel Spaß es macht, eine Mahlzeit selbst zuzubereiten. Auf der Speisekarten standen Knäcke-Kniften, Gemüse-Lollis, Lappenroller und vegetarische Frikadellen. Zum Nachtisch gab es Blitz-Eis und süße Burgroller. Außerdem konnten sich alle Kinder an der Trink Bar und der Obst Bar erfrischen. Auch viele Eltern, Großeltern und jüngere Geschwister nahmen dieses tolle Angebot gern wahr. Und wer gerade keinen Hunger hatte, kletterte, balancierte oder übte sich im Stelzenlauf.

Das Team der Regenbogenschule bedankt sich ganz herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des FLIZmobilteams für dieses tolle Projekt und die gute Zusammenarbeit.

Lust auf mehr Fotos? Ein Klick auf das Bild genügt!


29.06.2017

Sportfest der Regenbogenschule - Petrus blieb gnädig

Am Donnerstag, den 29. Juni 2017, fand unser Sportfest im Stadion am Hallo statt. Trotz unsicherer Wettervorhersagen entschied sich die Schule dafür, das Fest zu wagen, und wurde für diesen Mut belohnt. Es blieb trocken und die Kinder hatten viel Spaß beim Laufen, Werfen und Springen.
Zur Begrüßung durch Frau Harzer stellten sich die Klassen in einen großen Kreis und sangen danach Regenbogen-Rap mit Frau Scherbaum. Anschließend wärmten sich alle - angeführt von Herrn Gierig - mit dem „Let´s Keep Fit“ -Song auf. Dann ging es los.
Die Schülerinnen und Schüler absolvierten mit viel Freude und Elan diese drei Disziplinen: 50-Meter-Sprint, Weitwurf und Weitsprung. Dazu kam für die Dritt- und Viertklässler noch der 800-Meter-Lauf (Mädchen) bzw. der 1000-Meter Lauf (Jungen). Auch viele Kinder der zweiten Klassen liefen diese lange Strecke freiwillig. Die Zuschauer, angeführt von Frau Harzer, feuerten die Läufer lautstark an, sodass alle gut ins Ziel kamen.
Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein mit Würstchen, belegten Brötchen und Rohkost sowie Wasser und Kaffee. Die Eltern halfen auch an den einzelnen Stationen als Zeit- oder Weitenmesser. Vielen Dank an alle für Ihren Einsatz.
Ein großes Lob auch an alle Kinder: Ihr wart spitze!

Mehr als 250 Fotos finden Sie in unserem Webalbum, wenn Sie auf das Bild klicken!


01.07.2017

„HAPPY BIRTHDAY!“ –  Regenbogenschule performed beim „Geburtstags“-Konzert des Essener SingNetzes

Zum 10. Jahreskonzert des Essener SingNetzes in der Weststadthalle luden am 01. Juli 2017 die teilnehmenden Grundschulen in Kooperation mit der Folkwang Musikschule ein und so standen auch wieder die Kinder der Regenbogenschule auf großer Bühne und meisterten bravourös ihren Auftritt!

Textsicher und mit Begeisterung rockten unsere „Regenbogen-Kinder“ zunächst unter der Leitung von Petra Scherbaum das „Dracula-Lied“. Gemeinsam mit SchülerInnen der Ardeyschule und der Sternschule feierten sie anschließend den 10. Geburtstag des Essener SingNetztes.

Unter der Leitung von Frau Dr. Ulrike Tervoort gratulierten die kleinen Sängerinnen und Sänger standesgemäß dem SingNetz mit dem „Happy Birthday“-Lied. Darüber hinaus präsentierten sie ein buntes, mehrsprachiges Programm, von Volksliedern wie  „Alle Vögel sind schon da“, „Kein schöner Land“ und „Üsküdara“ über „Mobo Djuju“, „La mar“, „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“ bis zu dem eigens für dieses Konzert arrangierten Medley „Die Bäume – Fliege, mein Vöglein – Piraten“.

Der tosende Applaus des Publikums und nicht zuletzt die vielen strahlenden, stolzen Gesichter zeigten einmal mehr, welche Freude und Begeisterung das gemeinsame Singen bei allen Beteiligten – insbesondere natürlich bei den Kindern – immer wieder neu auslöst!

Dank der Unterstützung durch die JEKITS-Stiftung nimmt die Regenbogenschule ab dem Schuljahr 2017/18 wieder aktiv am Essener SingNetz in Kooperation mit der Folkwang Musikschule teil. Wir freuen uns darauf, das Singen in unserer Schule auf diese Weise weiterhin professionell fördern zu können und den Kindern eine erfolgreiche Konzertteilnahme zu ermöglichen, die ein so nachhaltiges positives Gemeinschaftserlebnis darstellt.


10.05.2017

Fairtrade-Projekttag...Kinder der Klasse 3b berichten
(leider mit etwas Verspätung - der Administrator bittet um Entschuldigung  crying)

Hier sind die Berichte und... vielen Dank, liebe Kinder, das habt ihr ganz toll gemacht!!

Wieder einmal war es so weit - der langersehnte Projekttag zum Thema „Fairtrade“, auf den sich alle Kinder schon Wochen zuvor sehr gefreut haben, fand am 23.02.2017 in der Regenbogenschule statt.
Als ausgezeichnete Fairtrade-Schule haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, mit gezielten Unterrichtsprojekten auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Entwicklungsländer aufmerksam zu machen. Regelmäßig durchgeführte Aktionen zu diesem Thema sollen einen bewussteren Umgang mit Menschen-Natur-Konsum anbahnen, um langfristig und nachhaltig zu einem gerechteren, also „fairen“ Zusammenleben beizutragen.
Wie unterschiedlich unsere Klassen dieses vielseitige Thema in ihrem Unterricht umgesetzt haben und welche interessanten Aspekte dabei besonders beleuchtet wurden, haben die Schulreporter der Klasse 3b für uns erkundet:

Die Kinder der beiden 1. Schuljahre haben ein leckeres Müsli zubereitet, natürlich nur mit fair gehandelten Zutaten. Rosinen, Nüsse, Körner und Bananen wurden zu einer köstlichen Mahlzeit zusammengestellt. Mmmhhh! Das hat allen Kindern sehr gut geschmeckt. Danach lernten die Kinder das Bilderbuch „Irgendwie Anders“ kennen. Die Schriftstellerin, Kathrin Cave, erzählt von einem fairen und respektvollen Umgang untereinander. Ein tolles Buch, das die Kinder immer wieder gerne ansehen.

Malou und Lucia

 

 

 

Die Kinder der 2. Klassen haben zum Thema „Kakao“ gearbeitet. Einige Tage zuvor waren sie in der Gruga und haben sich im Tropenhaus den Kakaobaum genau angesehen. In der Schule Natur lernten sie anschließend, wie Kakao verarbeitet und gehandelt wird.
Nun, an unserem Projekttag, hat die Klasse 2a Kakaobohnen mit einem Mörser zerkleinert. Mit dem Kakaopulver, mit heißem Wasser und Milch wurde Kakao gekocht. Selbst gemachter Kakao schmeckt natürlich ganz besonders gut, vor allem, wenn es dazu noch feine Schokoladenstückchen in vielen verschiedenen Sorten zum Probieren gibt.
Die Kinder der Klasse 2b hatten sehr viel Spaß mit einem Schokoladenfondue. Aber die Arbeit durfte auch nicht zu kurz kommen. Wo wächst der Kakaobaum? Wie wird Kakao zu Schokolade verarbeitet? Was bedeutet eigentlich fairer und unfairer Handel? Antworten auf diese schwierigen Fragen haben die Kinder in ihrer Lernwerkstatt gefunden.

Mia und Jannis

Zwei Bananen, die sich auf den ersten Blick nur durch ihren Aufkleber unterscheiden: „Chiquita“ und „Fair Trade“. Mit diesem Vergleich stiegen wir, die Kinder der beiden 3. Schuljahre, in das Thema ein.
Die Arbeiterinnen und Arbeiter auf den Plantagen arbeiten sehr, sehr hart. Auch die Kinder müssen mitarbeiten. Mit großen, scharfen Messern schneiden sie die Bananen ab. Obwohl die Arbeit so anstrengend und gefährlich ist, verdienen die Familien nur sehr wenig Geld. Der Plantagenbesitzer jedoch wird immer reicher. Wie ungerecht! Wenn wir aber bereit sind, ein bisschen mehr Geld für eine fair gehandelte Banane auszugeben, geht es den Bauern sehr viel besser. Dann können auch die Kinder -so wie wir- zur Schule gehen und lernen.
Im Laufe des Vormittags haben wir eine sahnige Bananen-Süßspeise zubereitet. Das hat riesigen Spaß gemacht. Sie war soooo lecker, dass alle Schüsseln bis zum letzten Rest ausgekratzt wurden. Mit fair gehandelten Bananen schmeckt es eben besonders gut!

Rhiana und Ann-Charlene

In der Klasse 4a haben die Kinder viel über den fairen Handel mit Afrika gelernt. Sie haben dazu einen Film angeschaut. Welche Produkte werden in Afrika geerntet? Werden sie fair oder unfair gehandelt? Wie sehen die Arbeitsbedingungen der afrikanischen Bauern aus? Dabei lernten die Kinder nicht nur den fairen Handel kennen, sondern gewannen viele Eindrücke vom Land Afrika mit seiner reichen und bunten Tierwelt. In den heißen Gebieten wachsen viele exotische Pflanzen. Selbst in den Oasen der Wüsten gedeihen Palmen und Kakteen. Besonderen Spaß machte den Kindern natürlich die afrikanische Musik mit ihren Trommeln.

In der Klasse 4b ging es um den fairen Umgang mit unserer Umwelt. Die Kinder haben das Fairtrade-Zeichen auf Baumwolltaschen gemalt. Sie wollen damit zeigen, dass man gut auf Plastiktüten verzichten kann. Plastik verschmutzt unsere Umwelt. Da auch die Meere bereits durch Plastik verschmutzt sind, ist das Leben vieler Meeresbewohner in Gefahr. Gehen wir also besser mit einer Baumwolltasche statt mit einer Plastiktüte einkaufen, auch wenn sie ein kleines bisschen teurer ist. Unsere Umwelt wird uns den fairen Umgang danken!

Julia und Fabio

Alle Fotos im Großformat finden Sie hier.


14.04.2017

Sponsorenlauf mit Rekordspendensumme !

Der diesjährige Sponsorenlauf am 5.4.2017 war wieder ein rundherum gelungenes Ereignis. Die Kinder der Regenbogenschule haben im Vorfeld mit viel Elan Sponsorengelder von ihren Eltern, Verwandten und Nachbarn gesammelt, welche für die Verschönerung des Schulgartens eingesetzt werden sollen.

Klassenweise gingen die Kinder zum Startpunkt der Laufstrecke, die entlang der Bahntrasse bis zum Sportplatz der „Heimstatt Engelbert“ führte. Hier absolvierten alle Kinder mindestens fünf Runden um den Platz, was so manchen Gesicht einen „rosigen“ Teint und für viele Schweißtropfen sorgte. Viele Kinder zeigten ihre sportliche Fitness und erhöhten von sich aus die Rundenzahl bis auf das Maximum von 10 Runden. Hut ab vor dieser Leistung! An drei Kontrollpunkten gab es einen Stempel und Wasser zur Stärkung. Begleitet wurden die Kinder von ihren Lehrerinnen und Lehrern, sowie den Erzieherinnen, den Studentinnen des „Bildungswerkes Zukunft“ und einigen Eltern. Angefeuert so vielen mitlaufenden Erwachsenen schafften es alle Kinder ins Ziel, wo sie mit viel Applaus begrüßt wurden.

Sichtlich erschöpft, aber zufrieden und stolz auf die erbrachte Leistung kehrten die Mädchen und Jungen auf den Schulhof zurück, wo sie mit einer Medaille sowie einem reichhaltigen Buffet belohnt wurden. Mit geschnittenem Obst und Gemüse oder Geflügelwürstchen im Brötchen wurden die leeren Energiespeicher wieder aufgefüllt.

Zum Ende dieses schönen Tages jenseits des alltäglichen Schullebens kam dann noch ein Highlight. Frau Heil vom Förderverein der Regenbogenschule gab unter dem tosenden Applaus der Anwesenden die Spendensumme bekannt:

3027,55 € !

Vielen Dank an alle Kinder, die dazu beigetragen haben, dass diese fantastische Summe zustande gekommen ist. Unser besonderer Dank gilt auch dem Förderverein und allen Eltern für ihren Einsatz an den Kontrollstellen und am Buffet und für die vielen Spenden Obst- und Gemüsespenden. Ein dicker Extradank geht auch an Frau Ewert und ihr Team für die Organisation dieses tollen Events!

Nun sind alle schon mächtig gespannt darauf, was sich wohl demnächst im Schulgarten tun wird!

Vom Sponsorenlauf gibt es auch ein Fotoalbum! Wollen Sie es sich ansehen? Dann klicken Sie hier.


07.04.2017

Hello und Goodby

ab dem 7.4.2017 heißen wir Frau Steidle wieder herzlich im Team der  Regenbogenschule willkommen, die aus der Elternzeit zurückgekehrt ist. Leider mussten wir uns dafür von Frau Sitnikov verabschieden! Wir bedanken uns ganz herzlich für ihr tolles Engagement und wünschen ihr viel Erfolg für ihre  berufliche Zukunft.

 


13.04.2017

Elterncafe und Nähkurs an der Regenbogenschule

Seit dem 14.3.2017 gibt es endlich nach vielen, vielen Jahren wieder ein Elterncafé an der Regenbogenschule. Im Anschluss an das Elterncafé findet als weitere Neuheit ein Nähkurs für interessierte Eltern statt.

Jeden Dienstag treffen sich unter der Leitung von Frau El Jarbi und Frau Kesici von 8.00 Uhr bis 9.30 Uhr Eltern in unserer Schulküche, um sich gemeinsam in einem gemütlichen Rahmen auszutauschen. Dabei stehen nicht nur schulische Belange als Gesprächsstoff im Raum, sondern alle Dinge, die die Beteiligten gerade so auf dem Herzen haben.  Gemeinsam wird gefrühstückt und dabei in Ruhe zusammengesessen. Alle Eltern sind dazu herzlich eingeladen.

Im Anschluss bietet Frau Alp einen Nähkurs von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr in unserem Werkraum an. Auch dieser ist schon sehr gut besucht.

Für die Zeit während beider Angebote steht eine angeleitete Kinderbetreuung in den Räumen des Ganztags und der Bücherei zur Verfügung, so dass die Eltern sich in Ruhe ohne ihre Kleinkinder austauschen können.

Beide Angebote können wir dank der Unterstützung von Herrn Tahtabas und seinem Team des Zukunft Bildungswerk kostenfrei für unsere Eltern anbieten. Herr Tahtabas hat dafür extra Nähmaschinen für unseren Nähkurs zur Verfügung gestellt.

Bald können wir auch einen Sprachkurs zur Alphabetisierung für Eltern an unserer Schule anbieten.

Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle schon einmal für das tolle Engagement von Frau El Jarbi, Frau Kesici, Frau Alp, Frau Mousa und Frau Tahtabas, die diese Angebote mit ihrer herzlichen und offenen Art sehr liebevoll gestalten.

Ein tolles Angebot, das Zukunft hat!!! Also einfach vorbei kommen und mitmachen!!!

 


10.04.2017

Trommeln macht Spaß

Seit dem 16. Januar 2017 trommeln über 50 Kinder aus den Klassen 1 bis 4 der Regenbogenschule  jeden Montag in der Zeit von 14-16 Uhr unter der Leitung des Percussionisten  Herrn Ömer Bektas.

Mit viel Leidenschaft und äußerst pädagogischem Geschick  vermittelt Herr Bektas den Kindern kindgemäß Rhythmik.  Alle Kinder sind begeistert bei der Sache und haben sehr viel Spaß. Wir sind sehr glücklich dieses tolle Angebot einmal für alle Kinder unserer Schule im Nachmittagsbereich anbieten zu können. Dank der Initiative und Unterstützung durch Herrn Tahtabas mit "Zukunft  Bildungswerk“ steht den Kindern dieses Angebot zur Verfügung. Er hat extra für dieses Angebot Trommeln gekauft, so dass auch wirklich jedes Kind an einer eigenen Trommeln spielen kann. Wir freuen uns schon sehr auf das erste Konzert. Wahrscheinlich wird es nach den Osterferien schon eine erste öffentliche Vorstellung geben. Wir sind alle sehr gespannt.


23.03.2017

Pico-bello-SauberZauber

Am 23. März 2017 machten die Klasse 3a und 3b bei der Aktion „Picobello-Sauberzauber“ mit. Wir stellten uns in Zweiergruppen auf und dann ging es los. Auf einer Wiese vor der Kirche fanden wir viele Böller und Zigaretten. Dann gingen wir in das Waldstück neben dem Spielplatz Am Bretzberg. Dort fanden wir eine Metallstange, eine Umhängetasche, ganz viele CDs und leere Flaschen. Neben ein paar Mülltonnen lag sehr viel Müll auf dem Boden. Zum Schluss haben wir die vollen Müllsäcke auf dem Schulhof gestapelt.

von Avesta und Louis

 


12.03.2017

Karneval an der Regenbogenschule

Traditionell feiern wir am Freitag vor dem Rosenmontag Karneval in den Klassen. Fast alle Kinder waren verkleidet und man konnte viele fantasievolle Kostüme bewundern.

Ein Fotoalbum mit vielen Fotos aus den Klassen 1a und 1b finden Sie hier.

 

 

 

 

 


04.03.2017

Viertklässler starten beim Fußballturnier an der Wolfskuhle

Am Donnerstag, den 02.02.2017, gingen Jason, Nick, Filip, Samy, Leon, Abraham, Joel, Kevin, Ensar und Jennalee zu einem Fußballturnier an der Wolfskuhle. An diesem Tag haben uns Frau Hoffman und Herr Haake begleitet. Gemeinsam starteten wir von der Regenbogenschule und fuhren mit dem Bus dorthin. Beim ersten Spiel spielten wir gut und unentschieden. Die Aufstellung war: Ensar spielte vorne links, Abraham spielte vorne rechts und Leon vorne in der Mitte. Filip spielte im Mittelfeld und Samy, Joel und Kevin spielten in der Abwehr und im Tor war Nick. Das war eine gute Aufstellung. Obwohl wir nur zwei Tage zusammen trainiert haben, haben wir gut abgeschnitten und kamen auf Platz 5. Wir haben uns über das Ergebnis gefreut. Zum Abschied bekam jede Mannschaft ein Gruppenbild und eine Urkunde.

(Klasse 4a)

 


17.02.2017

Eislaufen auf dem Kennedyplatz – ein sportlicher Ausflug in die „Winterwelt“

Am Dienstag, den 14. Februar 2017 war es endlich soweit! Die Klassen 1a, 1b, 2a und 2b machten sich bei strahlendem Sonnenschein mit ihren LehrerInnen und vielen Eltern auf dem Weg in die Stadtmitte, um einen eisigen Vormittag im Sinne der „bewegten“ Schule zu erleben. Nach der Anreise mit dem VRR hieß es dann: Schlittschuhe leihen – Schlittschuhe anziehen – Helm und Handschuhe nicht vergessen – ab auf’s Eis! Alle Kinder wagten sich auf die Eisfläche – die meisten zum ersten Mal! – und rutschten, flitzten, glitten, mit oder ohne Pinguin, an der Hand eines Erwachsenen oder mutig alleine über Europas größte Open Air City Eisbahn. Nach 90 Minuten „Eiszeit“ hieß es dann wieder umziehen und die Schlittschuhe zurückgeben, um müde und hungrig zurück zur Regenbogenschule zu kehren.

Es war ein tolles Erlebnis, das hoffentlich im nächsten Schuljahr wiederholt werden kann!

Alle Bilder unseres Ausflugs finden Sie in unserem Webalbum. Die Kinder haben auch sehr schön zu diem Event geschrieben und gemalt. Drei Beispiele sehen Sie hier:

 

 


 


20. Januar 2017

Schulen im Team

Seit dem 2. Schulhalbjahr 2015/2016 nimmt die Regenbogenschule an dem Projekt „Schulen im Team“ teil. Bei diesem Projekt geht es darum den Übergang von der Grundschule an die weiterführenden Schulen sanfter zu gestalten. In unserem Netzwerk befinden sich sieben Schulen. Darunter sind es mit uns vier Grundschulen und die Frida-Levy-Gesamtschule, die Hauptschule an der Wächtlerstraße und das Viktoriagymnasium. Seit dem Frühjahr 2016 treffen sich die Schulleitungen und ausgewählte Schülerinnen regelmäßig. Sie kommen nicht nur zu Konferenzen, sondern auch konkret zu gewissen Projekten zusammen. So entstand in unserem Netzwerk die Idee eine gemeinsame Schülerzeitung zu gestalten.

Fleißig und hoch motiviert begannen die damaligen Drittklässler der Grundschulen und Fünftklässler der weiterführenden Schulen in gemeinsamen Redaktionssitzungen ihre Zeitung in den Angriff zu nehmen. Als Multiplikator kehrten sie in ihre Schulen zurück und motivierten die anderen Kinder in ihren Klassen fleißig Artikel zu schreiben. Im Herbst wurde auch schon ein gemeinsamer Name für die Zeitung gefunden. Die Zeitung soll „Wow- Die Zeitung für Kids“ heißen und soll noch vor den Sommerferien 2017 erscheinen.

Die letzte Redaktionssitzung fand am 19.1.2017 im Viktoriagymnasium statt. Gemeinsam mit Frau Harzer fuhren die beiden Redakteurinnen unserer Schule (Lisa (4a) und Alina (4b)) zu dieser Sitzung. Diesmal war sogar ein „echter“ Redakteur von der WAZ dabei, den die Kinder befragen durften. So konnten die Schülerinnen sich viele gute Anregungen für die anstehenden Aufgaben der Redaktionssitzung für ihre Zeitung holen. Die WAZ hat dann auch am 20.1.2017 einen Artikel über unser Projekt gedruckt (siehe Homepage „Presse“).

Was genau in der Redaktionssitzung am 19.1.2017 geschah, berichtet Alina in ihrem Artikel „Die Redaktionssitzung“.

Am 19.1.2017 waren Alina und Lisa am Viktoriagymnasium. Sie nehmen am Projekt „Schulen im Team“ teil. Dort kommen ein paar Schulen zusammen und machen eine Zeitung. Sie schreiben Artikel und suchen aus, welche in die Zeitung kommen.

Am 19.1.2017 haben Lisa und Alina und die anderen Schüler die Artikel nach Themenbereichen geordnet und ausgesucht, welche Artikel in die Zeitung kommen. Es ist ganz gut ausgegangen. Viele interessante Artikel wurden für die Zeitung ausgewählt.

Danach haben sie eine Diskussionsrunde gemacht. Sie haben ein bisschen über die Artikel gesprochen und begründet, warum sie sich für bestimmte Artikel entschieden haben.

Abschließend haben alle noch eine Hausaufgabe für die nächste Redaktionssitzung bekommen und sind wieder in ihre Schulen gefahren. Jetzt werden die Kinder in den Klassen überlegen, wie das Logo der Zeitung „Wow-Die Zeitung für Kids“ aussehen soll. Die Gestaltungsvorschläge sollen zur nächsten Sitzung mitgebracht werden.

 


20. Dezember 2016

TUSEM Essen macht Regenbogenkids fit!

Großer Tag für 30 Kinder der Klassen  4a und 4b:
Der renommierte Handballverein TUSEM Essen, zur Zeit in der 2. Handballbundesliga aktiv, lud die sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule am 20. Dezember 2016 zu einem exklusiven Handballtraining ein. Unter der Leitung des TUSEM-B-Jugendtrainers Nelson Weisz übten sich die Kids im Dribbeln, Passen und Fangen, Torwurf und in den Grundzügen der Taktik. Gerne gab der Coach den Kindern auch Einblicke in den Alltag eines Handballprofis. Bis zu 12 Trainingseinheiten plus zwei Ligaspiele pro Woche sorgten für viele „Boahs“ bei den Kindern.

Etwas betrübt waren die Kinder, als sie von Nelson erfuhren, dass der angekündigte prominente Spieler der ersten Mannschaft, Sam Schäfer, aufgrund einer Verletzung nicht kommen konnte.

Zu Ende der schweißtreibenden zweistündigen Unterrichtseinheit gab es dann aber wieder nur strahlende Gesichter, denn die Kinder wurden reichlich beschenkt:

25 Handbälle für den Sportunterricht, Frisbeescheiben und für alle Kinder Freikarten zu einem Heimspiel der 1. Mannschaft nach freier Wahl! So manches Kind fragte sich im Hinblick auf den Termin „Ist denn schon Weihnachten?“

Viele weitere Fotos finden Sie in unserem Webalbum.


6. Dezember 2016

10 Jahre Vorlesetreff

Am 6.12.2016 feierte der Vorlesetreff unserer Schule zehnjähriges Jubiläum!

Dank des großen Engagements unserer Kollegin Frau Peschka ist dieser Vorlesetreff eine nicht mehr wegzudenkende Einrichtung unserer Schule geworden. Als Dankeschön und Anerkennung  für Frau Peschkas Arbeit überreichten Frau Tummescheit (Schulpflegschaftsvorsitzende) und Frau Blodau (Vertreterin des Fördervereins) jeweils einen Gutschein von der Buchhandlung Polberg im Wert von  jeweils 100€, damit Frau Peschka den Buchbestand der Schulbücherei erweitern kann. Unter der Leitung der Erzieherin Frau Szczeponiok gestalteten Ganztagskinder ein übergroßes Lesezeichen mit einem Pippi Langstrumpf - Motiv und schenkten dies als Andenken für 10 Jahre Vorlesetreff Frau Peschka. Ebenso würdigte Frau Harzer im Namen des gesamten Teams der Regenbogenschule den langjährigen Einsatz von Frau Peschka für die Schulbücherei und die Vorlesetreffs.

Zum 56. Mal lasen  dann Kinder aus den Klassen 2 und 3 einer  gespannt lauschenden Zuhörermenge vor! Es war wieder einmal ein unvergessliches Erlebnis. Ein herzliches Dankeschön für all die vielen schönen Vorlesenachmittage, die uns die Kinder unter der Leitung von Frau Peschka bereitet haben. Mit Freude blicken wir auf die nächsten Vorlesetreffs!

Viele weitere Fotos finden Sie in unserem Webalbum.


5. Dezember 2016

Theaterbesuch im Essener Grillo – Theater

Endlich war es soweit. Wieder einmal besuchten in der Vorweihnachtszeit die Kinder, Lehrer, Erzieher und begleitende Eltern der Regenbogenschule am Montag, den 5. Dezember das Essener Schauspielhaus. In diesem Jahr haben wir uns das Schulstück „Der Wunschpunsch“ nach dem Buch von Michael Ende angeschaut.

Musikalisch unterstützt durch die Band „Tante Polly“, die phantastischen Bühnenbilder und vielen Knall – und Glitzereffekten konnten die Kinder mitverfolgen, wie der dicke Kater Maurizio und der Rabe Jakob alles versuchten, um den bösen Zauberer Irrwitzer und seine Tante Tyrannia, die Geldhexe, von ihrem bösen Plan abzuhalten.

Diese hatten im vergangenen Jahr nämlich noch nicht genügend böse Taten vollbracht. Deshalb mischten sie einen Wunschpunsch, mit dessen Kraft sie die Welt ins Unglück stürzen wollten.

Spannung pur, gerade für die Jüngsten. Aber dank St. Sylvester gab es auch viel zu lachen.

Für alle war es ein schönes Erlebnis, „echte“ Schauspieler auf der Bühne zu sehen und wir freuen uns auf das nächste Theaterstück im neuen Jahr.

Die Kinder aus den Klassen 2a und 2b haben sich durch eine ganz besondere Attraktion auf dem Essener Weihnachtsmarkt auf den Theaterbesuch einstimmen können – eine Fahrt mit dem historischen Karussell. Das hat allen viel Freude bereitet, wie ihr auf den Fotos sehen könnt.

 


​​1. Dezember 2016

Grün in der Regenbogenschule

Als Zeichen für mehr „Grün in die Stadt“  hat  der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen Obstbäume an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Essen für ein buntes und blühendes Hauptstadtjahr 2017 verteilt.
Frau Küppers-Ullrich vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW hat bei der  Veranstaltung  des Pop-Up-Parks in Essen unter dem Motto „Grün in die Stadt“ im Juni für den Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Grußworte an die Öffentlichkeit gerichtet.
Aus diesem Grund wurde Frau Küppers-Ullrich, die sowohl Nachbarin und auch ehemalige Mutter unserer Schule ist, bei der Baumpflanzaktion berücksichtigt und konnte sich aussuchen, wo sie den Baum gepflanzt haben möchte.
Sie schenkte diesen Apfelbaum der Regenbogenschule. Am Montag, den 28.11.2016 wurde dieser Apfelbaum in unserem Schulgarten angepflanzt. Im Rahmen unseres alljährlichen Adventsbasteln am 1.12.2016 wurde „unser“ Apfelbaum gemeinsam mit den Vertretern des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Frau Giesebrecht und Herr Schürmann eingeweiht. Frau Küppers- Ullrich als Spenderin war ebenso mit vertreten. Acht ausgewählte Kinder aus den Klassen 1 bis 4 versorgten den Apfelbaum mit Wasser, damit ihm ein gutes Gedeihen in unserem Schulgarten sicher ist.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Küppers-Ullrich für diese tolle Spende und freuen uns riesig auf die erste Apfelernte, denn angeblich können wir schon im Herbst nächsten Jahres unsere ersten eigenen Äpfel genießen.

 

 


1. Dezember 2016

Adventsbasteln

Am 1. Dezember fand unser traditioneller Adventsbastelnachmittag statt. Wie immer war dieser gut besucht.

Den Auftakt bildete das gemeinsame Adventssingen, stimmlich unterstützt durch den Schulchor.Auch dieses Mal  nutzten viele Kinder mit ihren Eltern die Gelegenheit, um kleine vorweihnachtliche Geschenke zu basteln. So konnten z.B. Sterne aus Tüten oder Holz, Eiskristalle oder Engel aus Papier, Weihnachtsschmuck aus Perlen, Windlichter, süße Kerzen und vieles mehr gestaltet werden.
In der Cafeteria hat der Verkauf gespendeter Kuchen und Plätzchen die Kasse des Fördervereins gefüllt.
Auch die Buchausstellung mit  Verkauf für unsere Bücherei hat ein erfreuliches Ergebnis erzielen können.
Viel Freude bereitete auch wieder das Wiedersehn mit zahlreichen „Ehemaligen, die diesen Nachmittag zu einem Besuch nutzen und herzlich willkommen waren. 

... zum Fotoalbum


26. November 2016

Viertklässler machen die Eishalle Essen-West unsicher

An vier Terminen im November durften die beiden 4. Klassen ihr Talent im Schlittschuhlaufen unter Beweis stellen. Montags morgens ging es insgesamt vier Mal mit dem Schulbus zur Eislaufhalle Essen-West, um mit einem Eislauftrainer das Schlittschuhlaufen zu lernen. Alle Kinder waren mit vollem Elan dabei und lernten zum Beispiel kontrolliert Hinzufallen, Slalom zu laufen oder mit dem Eishockeyschläger umzugehen. 

 

 

 

 

 


15. November 2016

Viertklässler beim Thementag   "Naturwissenschaften" der Franz - Dinnendahl - Realschule

Am 15.11. haben die Kinder der Klasse 4a mit ihrer Klassenlehrerin die Franz-Dinnendahl-Realschule besucht. Sie haben die Einladung zum Thementag ' Naturwissenschaft ' von Frau Bonnekamp gerne angenommen, die die Klasse in der Aula begrüßt hat. Frau Lange, die Biologielehrerin und Frau Reuter, die Chemielehrerin, sind mit einer Gruppe von Kindern in die jeweiligen Fachräume gegangen. Dort haben die Schüler der Realschule mit den Kindern Experimente durchgeführt. 

  • In Biologie zu den Themen: Knochen und Gelenke, Organe des Menschen, Pflanzen vermehren, das Mikroskop und Gesundheit.
  • In Chemie zu den Themen: Mini-Kläranlage, Kristallzüchtung, Schulkreide, Gipsabdruck und Papierchromatografie.

Die Experimente haben den Kindern viel Spaß gemacht und sie haben abschließend gesagt: Echt cool!


7. November 2016

!!!Endlich haben wir einen Hausmeister!!!

Am 07. November 2016 war es endlich soweit. Frau Harzer und die Kinder der Regenboge nschule überreichten Herrn Verhoff in einer kleinen Schulfeier einen von der Erzieherin Frau Szczeponiok gestalteten überdimensionalen Schlüsselbund mit dem symbolischen Schulschlüssel. Unter dem Jubel der Kinder teilte Frau Harzer mit, dass Herr Verhoff ab sofort nicht mehr nur unser Vertretungshausmeister ist, sondern offiziell endlich unser fester Hausmeister. Da war die Freude natürlich auf allen Seiten  riesengroß. Lange Zeit musste die Regenbogenschule nämlich auf einen festen Hausmeister verzichten und zahlreiche Vertretungshausmeister übernahmen den Job. Wir freuen uns daher, dass wir keine Angst mehr haben müssen, dass uns dieser engagierte und sympathische Mensch, der auch einen tollen Draht zu den Kindern hat, irgendwann mal wieder ersetzt wird.

 

 


29. Oktober 2016

Familienkonzerte als Schlüssel zur Klassik

"Die Moldau“ von B. Smetana begeistert kleine und große Besucher der Regenbogenschule

Familien mit Kindern im Grundschulalter an klassische Musik heranzuführen und für klassische Musik zu begeistern ist das Ziel der Familienkonzertreihe von Dr. Ulrike Schwanse. So folgten am 13. November 2016 wieder 204 Kinder, Eltern und LehrerInnen der Regenbogenschule dieser Einladung in die Essener Lichtburg, um dort „Die Moldau“ von B. Smetana aktiv mitzuerleben. Durch das Programm führte die rasende Reporterin G. Gazetta (alias Frau Dr. Schwanse). Sie nahm die Familien mit auf ihre Reise von den Quellen der Moldau im Böhmischen Wald, vorbei an Jagdrevieren, einer Bauernhochzeit, den Nymphen und Stromschnellen bis zur Burg Vyserad in Prag. Zu den Höhepunkten zählte auch in diesem Jahr sicherlich wieder in erster Linie das „Live“-Erleben eines großen Orchesters, darüber hinaus aber auch die Beamer-Präsentation einiger wirklich gelungener Schülerbilder der Klasse 3b zur Jagdszene. Alles in Allem war es für alle kleinen und großen Konzertbesucher unserer Schule ein kurzweiliger musikalischer Nachmittag! Wir sind gespannt auf das nächste Familienkonzert im November 2017!
Hier die schönen Bilder der Klasse 3b zur Jagdszene. Mit einem Klick auf die jeweiligen Bilder können Sie diese vergrößern.


29. Oktober 2016

Tag der offenen Tür

Der gläserne Unterricht - an der Regenbogenschule   ist diese Aktion seit vielen Jahren Tradition. Am 29. Oktober 2013 gab es für die Eltern der Schulkinder, die Eltern der zukünftigen I-Dötze, ehemalige Pennäler und interessierte Bürger aus dem Stadtteil die Möglichkeit, interessante Einblicke in unseren Schulalltag zu erhalten. Vor allem die kommenden Schulanfänger nutzten dabei die Gelegenheit, einmal die Luft in den Klassenräumen zu schnuppern. Wie sieht so ein Klassenzimmer eigentlich aus, wie läuft der Unterricht ab? - Fragen, die viele Noch-Kindergartenkinder beantwortet haben wollen. Außerdem war auch das Interesse an weiteren Schulaktivitäten und Projekten groß.

Im Foyer stand Frau Harzer (stellv. Schulleiterin) für Fragen rund um die Schule und besonders zu den anstehenden Schulanmeldungen zur Verfügung. In der vom Förderverein organisierten Cafeteria, in den Räumen der Ganztagsbetreuung, kam es bei Kaffee und Kuchen zu einem lebhaften und informativen Austausch zwischen Lehrerinnen und Lehrern, Mitgliedern des Fördervereins und unseren Gästen sowie den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler.

Hier einige Unterrichtsbeispiele:

 


21.September.2016

Fundgrube

Sollten Sie Kleidungsstücke Ihres Kindes vermissen, so haben Sie die Möglichkeit bis zum letzten Tag der als nächstes anstehenden Ferien in der Fundkiste vor der Hausmeisterloge danach zu suchen. Bitte beachten Sie, dass wir diese immer am letzten Schultag vor den als nächstes anstehenden Ferien leeren und die darin enthaltenen Kleider in die Altkleidersammlung geben.

 

 

 

In der Küche liegen auch noch Tortenplatten etc., die Sie vielleicht schon lange vermissen. 

Auch hier bitten wir Sie, diese zeitnah mal abzuholen. Danke!

 

 

 

 

 

 


20.September.2016

Auftaktveranstaltung zum Flizmobil

FLIZmobil – Gesunde Ernährung und Bewegungsförderung

Im Schuljahr 2016/2017 kommt das FLIZ mobil des SKF an die Regenbogenschule.

Die Kinder aller Klassen werden jeden Dienstag in der Zeit von 9-12 Uhr tolle und spannende Lerneinheiten rund um das Thema "Gesundheit und Ernährung" mit den Mitarbeitern des SKF erleben. Im Verlauf des Schuljahres bis Mai 2017 werden insgesamt vier komplexe Unterrichtseinheiten (für die Erstklässer nur zwei Unterrichtseinheiten, damit es am Anfang des Schuljahres für die “Kleinen“ nicht zu viel Neues ist) in der  Klasse durchgeführt.

Die einzelnen Unterrichtseinheiten heißen:

  • "Trink Bar"
  • „5 am Tag für schlaue Gemüseköpfe“
  • "Mit vollem Korn voraus"
  • "Von FLIZ-Zwergen"

Das Ziel ist es, die Themen einer gesunden und ausgewogenen Ernährungsweise und Elemente der Bewegungsförderung nachhaltig an unserer Schule zu verankern. Als Fairtrade- Grundschule passt dieses Projekt hervorragend zu uns und wir freuen uns deshalb sehr, dass unsere Schule ausgewählt wurde bei diesem tollen Projekt dabei zu sein!

Zum Auftakt gab es am 20.9.2016 auf unserem Schulhof einen "Gesund und Fit"-Parcours. Der Parcours beinhaltete Elemente der Bewegungsförderung und wichtige Informationen zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Es war eine tolle Veranstaltung und hat allen Kindern sehr viel Spaß gemacht. Fotos von der Auftaktveranstaltung finden Sie hier.

Im Frühjahr 2017  wird es einen großen Markttag auf dem Schulhof der Regenbogenschule geben!


18. September 2016

 

Fünf Siege beim Finale des Kindersprints! 
Regenbogenschule ist Gesamtsieger

 

Das Finale im Kindersprint war ein  Riesenerfolg für unsere Schule. Gleich fünfmal stand ein Kind der Regenbogenschule auf der obersten Stufe des Treppchen. Damit stellte die Regenbogenschule mehr als die Hälfte der Gesamtsieger(innen). Aber damit nicht genug: Obendrein freuten wir uns noch über zwei Silber- und drei Bronzemedaillen. Abgerundet wurde dieses tolle Ergebnis durch insgesamt 30 TopTen-Platzierungen. Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder!

Alle Ergebnislisten finden Sie  hier.
Fotos gibt es hier   hier.


13. September 2016

Kindersprint - Wir bewegen Kinder!

Die heutige  und im Laufe der Jahre bereits dritte Kindersprintveranstaltung war wieder mal ein voller Erfolg. Die Kinder haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und es wurden viele Bestzeiten erzielt. Für unsere Erstklässler war das natürlich Neuland und so waren ein paar Fehler bei der Ausführung vorprogrammiert. Wir glauben aber, dass auch unsere „Kleinen“ viel Spaß hatten und alle konnten während der 7-8 Durchläufe ihre Anfangszeit verbessern. Mit viel Jubel erfuhren die Kinder, dass sich alle aufgrund ihrer Leistungen für das Finale qualifiziert haben, welches am 18.09.2016 in der Sporthalle am Krausen Bäumchen stattffinden wird. Hier erwarten die Kinder spannende und sportliche Wettkämpfe, eine Siegerehrung mit tollen Preisen, Medaillen und Urkunden. Den Flyer zum Finale finden sie  hier.

Wollen Sie mehr Informationen zum Kindersprint? Dann klicken Sie  hier.

Fotos von der Schulveranstaltung am 13.09. (leider nur von den 1. Klassen und einige der 2. Klassen) finden Sie  hier.

 

 

 


02. September 2016

Das Spielmobil war da!

Am  2.9.2016 war es endlich wieder soweit! Das Spielmobil kam auf den Schulhof der Regenbogenschule. Bei sommerlichen Temperaturen nutzten viele Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder, ehemalige Schülerinnen und Schüler und Freunde unserer Schule das schöne Wetter, um gemeinsam einen fröhlichen Start in das neue Schuljahr zu feiern.

Tolle Spielangebote durch den Kinderschutzbund Essen, das kulinarische Angebot unseres Fördervereins und die vielen helfenden Hände unserer Eltern trugen wieder zu einem rundum gelungenen Fest bei. Somit konnte der Förderverein der Regenbogenschule auch in diesem Jahr wieder einen tollen Gewinn von 900€ verzeichnen. Dieses Geld kommt wieder unseren Schulkindern zu Gute und darüber freuen wir uns sehr.

Wir bedanken uns bei allen, die dazu beigetragen haben, dass dieses Fest wieder zu einem vollen Erfolg wurde und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal mit dem Spielmobil.

Hier finden Sie unser Webalbum vom  Spielmobilfest

 

 

 


25. August 2016

Hurra ! Ich bin ein Schulkind!

So hieß es am 15. August 2016 für 54 Jungen und Mädchen unserer Regenbogenschule. Ein bisschen aufgeregt und neugierig kamen die Kinder mit ihren Familien auf den Schulhof und wurden dort bei strahlendem Sonnenschein von der ganzen Schulgemeinde mit einer kleinen Feier herzlich empfangen. Kinder der Klassen 2 - 4 sangen Lieder und tanzten für ihre neuen Mitschüler und Mitschülerinnen. Ein Höhepunkt der Feier war sicherlich unser Schulschlager  „Wir handeln fair, yeah, yeah, yeah, yeah!“ Während die neuen Schulkinder dann ihre erste Unterrichtsstunde hatten, konnten die Eltern bei Kaffee und Kuchen erste Kontakte knüpfen.

Nach der ersten Schulstunde zeigten die stolzen Erstklässler den Eltern ihren Klassenraum und es wurden viele Erinnerungsfotos „geschossen“.

Liebe Kinder der Klassen 1a und 1b, wir freuen uns, dass Ihr ab jetzt unser Schulteam verstärkt.

Ganz viele weitere Fotos finden Sie in unserem  Webalbum

 


Schuljahr 2015/2016


14.04.2014

Brandschutzunterricht für unsere Viertklässler

Heute fand ein sehr interessanter Unterricht für die Kinder unserer Klassen 4a und 4b statt. Herr Lücke von der Berufsfeuerwehr Solingen hat den Kindern unterhaltsam und abwechslungsreich die verschiedenen Bereiche des aktiven und passiven Brandschutzes nähergebracht.

Themen waren unter anderem

·         Aufgaben der Feuerwehr

·         Entstehung von Feuer

·         Was ist „gutes“ und was ist „schlechtes“ Feuer

·         Sicherer Umgang mit Zündmitteln und Feuer

·         Verhalten im Brandfall

·         Die Alarmierung der Feuerwehr
(Woran muss ich denken?)

Zum großen Spaß der Kinder musste sich Herr Gierig die komplette Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes anlegen.

Abgeschlossen wird diese Unterrichtsreihe mit einem Besuch der Hauptwache an der Eisernen Hand.

... zur Fotostrecke.


07.04.2016

Umweltunterricht für unsere Viertklässler

Heute besuchte uns zum Abschluss unserer Unterrichtsreihe „Elektrizität“ Frau Kaiser von der Deutschen-Umweltaktion und bracht den Kindern der Klassen 4a und 4b auf anschauliche Art das Thema „Umweltfreundliche und umweltschädliche Energiegewinnung“ näher.

Anhand einer echten Dampfmaschine erklärte Frau Kaiser den Kindern das Prinzip eines Wärmekraftwerkes und zeigte den Kindern die Vorteile von Kraftwerken mit erneuerbaren Ressourcen (Wind-, Wasser- und Solarkraftwerke).

Mit vielen praktischen Versuchen wurde diese schwierige Thematik den Kindern praxisnah vermittelt.

Weitere Fotos finden Sie hier.

 

 

 

 


08.04.2016

Bilingualer Vorlesewettbewerb mit Hayrunnisa Dogan aus unserer Klasse 4a

Auch dieses Jahr und zum 8. male veranstaltete der Elternverband Ruhr und der Lehrerverein Ruhr den bilingualen (türkisch/deutsch) Vorlesewettbewerb der 3. und 4. Klassen mit Teilnahme von etwa 30 Grundschulen aus Essen und Umgebung. Die Regenbogenschule nahm mit der Schülerin Hayrunnisa aus der 4.Klasse teil. Die Teilnehmer mussten eine Kurzgeschichte ca.3 Minuten auf Deutsch und ebenfalls auf Türkisch lesen. Der Vorlesewettbewerb hatte ungefähr 200 Gäste. Die Ergebnisse werden am 30.April veröffentlicht. Wir drücken Hayrunnisa die Daumen!

18.03.2016

Regenbogenschule sammelt Schulartikel für Flüchtlingskinder

Die private Initiative von Familien aus Essen  „Pack my bag“ ( www.pack-my-bag.de)  sammelt alles, was die in Essen ankommenden Flüchtlingskinder für den Schulalltag benötigen .

Dank Ihrer tollen Spendenbereitschaft konnte die Regenbogenschule die private Initiative „Pack my bag“ aktiv unterstützen. Es wurden  wirklich viele gut erhaltene und teilweise sogar neue Schulsachen wie Tornister, Hefte, Sportsachen, Frühstücksdosen und vieles mehr  gespendet.

Frau Rarek  (Mitarbeiterin der Lernförderung der Regenbogenschule) engagiert sich ehrenamtlich für diese Initiative und sorgt dafür, dass Ihre Spenden direkt bei den Organisatoren der Initiative „Pack my bag“ ankommen. So konnte sie heute mit vollem Kofferraum die Regenbogenschule verlassen!

Ein herzliches Dankeschön an Sie alle, die Sie somit den hier ankommenden Flüchtlingskindern einen guten Schulstart ermöglichen.

Und wer noch gerne mehr spenden möchte, bekommt die Möglichkeit noch einmal kurz vor den Sommerferien. In der letzten Woche vor den Ferien werden wir noch einmal einen Spendenaufruf machen.  Also vormerken und schon einmal sammeln!!


16.03.2016

Kinder gestalten das Foyer unserer Schule

Im März 2015 haben wir uns erneut bei dem landesweiten Projekt „Kultur und Schule“  beworben  und dieses im Oktober genehmigt bekommen.

Das Projekt ermöglicht einer Schule sich in einem bestimmten Zeitrahmen einen Künstler an die Schule zu holen, der mit ausgewählten  Kindern etwas künstlerisch gestaltet. Die Kosten für den Künstler übernimmt zu einem Großteil das Land NRW  und einen gewissen Anteil an Kosten trägt der Förderverein unserer Schule.

An unserer Schule begrüßen wir erneut  den Künstler Herr Busch, mit dem Kinder unserer Schule bereits im Schuljahr 2013/2014 den wunderschönen Schriftzug „Wir handeln fair, yeah!“ an der Fassade unseres Schulhaus gestaltet haben.

Diesmal werden ausgewählte Kinder hauptsächlich aus den Klassen 3 und 4, aber auch vereinzelt aus den Klassen 1 und 2 die Wände unseres  Eingangsbereich zum Thema „Fairtrade-Faires Handeln“ künstlerisch gestalten.

Seit dem 7. März 2016  arbeiten nun diese Kinder gemeinsam mit Herrn Busch eifrig an den Entwürfen für den Eingangsbereich. Die kleinen Künstler haben tolle Ideen zu Papier gebracht und Kunstwerke geschaffen, die sich wirklich sehen lassen können.

Während der Projekttage im Mai werden unsere „Künstler“ ihre Entwürfe endlich an die Wände im Eingangsbereich unserer Schule bringen. Alle sind schon sehr gespannt auf das Endergebnis. Vorab ein paar Fotos von den wirklich gelungenen Ideen der Kinder:


14.03.2016

Pico-Bello-SauberZauber 

Am Samstag, den 12. März 2016 fand die Umweltaktion „pico-bello-SauberZauber“ zum 11. Mal im ganzen Essener Stadtgebiet statt, um auf das Thema Sauberkeit aufmerksam zu machen. Schulen und Kindergärten konnten sich auch eine Woche vor und nach dem offiziellen Aktionstag an dieser Aktion beteiligen.

Aus diesem Grund nahmen die dritten Klassen der Regenbogenschule mit ihren Klassenlehrerinnen am 14.3.2016 an dieser Aktion teil. Ausgestattet mit allen Arbeitsmaterialien wie Handschuhen, Müllsäcken und Müllzangen, die die die Schülerinnen und Schüler von den Essener Entsorgungsbetrieben zur Verfügung gestellt bekamen, zogen die Kinder hoch motiviert los, um ihren Stadtteil Frillendorf vom Müll zu befreien.

So durchsuchten die Kinder der dritten Klassen jede nahegelegenen Wiese, Parkplätze und andere öffentliche Flächen im Stadtteil. Auch in diesem Jahr konnten so die Kinder der Regenbogenschule wieder aktiv dazu beitragen, dass Essen sauberer wird.

Hier das Ganze aus der Sicht der Kinder:

Am Montag den 14.3.2016 haben die Kinder der Klasse 3a bei der Aktion Picco- bello- Sauberzauber mitgemacht. Alle Kinder haben eine Warnweste und Handschuhe angezogen. Außerdem haben alle Zangen bekommen. Aufgeteilt in Gruppen, ausgerüstet  mit einem Abfallsack, ging es dann los. Zuerst sammelten alle Kinder im Schulgarten Abfall. Danach säuberten sie die Gehwege „Auf der Litten“, „Heimstättenweg“, „Spielplatz am Heimstättenweg“ und „Ernestinenstraße“. Mit vollen Säcken gingen sie zurück zur Schule. Das hat Spaß gemacht!

(Kinder der Klasse 3a)

Weitere Fotos (Tipp:durch Klick auf die einzelnen Bilder können Sie diese vergrößern):


04.03.2016

Viertklässler besuchen das Druckhaus der Funke-Mediengruppe

Zum Abschluss ihres Zeitungsprojekts "ZEUS-Kids" besichtigten die Kinder der Klassen 4a und 4b mit Frau Scherbaum und Herrn Gierig das Druckhaus der Funke-Mediengruppe)Zwei Kinder der Klasse 4b schildern hier ihre Eindrücke (Fotos: Herr Gierig).

Die Schüler der Klassen 4a und 4b der Regenbogenschule machten sich am Freitag, den 04.03.2016, auf, um das Druckhaus der WAZ zu besuchen.

Dort wurden sie in drei Gruppen aufgeteilt. Drei Mitarbeiter der WAZ führten die Schüler durch das Druckhaus. Sie bekamen Kopfhörer, damit sie den Mitarbeiter der Führung hören konnten, weil es dort so laut war. Die Mitarbeiter erklärten den Schülern, was in einem Druckhaus so passiert. Es wurden den Schülern alle Räume für die Herstellung einer Zeitung gezeigt. Zwischendurch gab es ein paar Unterbrechungen, weil einige Schüler einfach etwas in das Mikrofon der Mitarbeiter sagten.

Alle Schüler waren vom Druckhaus der WAZ sehr begeistert. Es zeigt, dass auch der Besuch eines Druckhauses der Zeitung für Kinder etwas Besonderes sein kann.

(Lea H., Klasse 4b)

Der Besuch im WAZ-Druckhaus

Die Klassen 4a und 4b waren mit ihren Lehrern zu Besuch im WAZ-Druckhaus. Als wir angekommen waren, bekamen wir ein Headset und Kopfhörer. Durch die Headsets konnten wir uns besser verstehen. Drei Mitarbeiter führten uns durch das ganze WAZ-Druckhaus. Manche Maschinen haben Werbung hergestellt. Die Zeitungen wurden auf ein Band gelegt und rutschten in einen LKW rein. Zum Schluss sind wir wieder zurück zur Schule gefahren.

(Leon, Klasse 4b)

 


 

19.02.2016

Wir alle sagen: Tschüss – good bye!!

Bezirkspolizist Brockhoff wird in den Ruhestand verabschiedet

Am 19.2.2016 verabschiedeten alle Kinder und Lehrer der Regenbogenschule auf dem Schulhof „ihren“ Polizisten Herrn Brockhoff mit Gesang und einem kleinen Geschenk in den wohl verdienten Ruhestand. Herr Brockhoff arbeitete in seiner langen Dienstzeit unter anderem 16 Jahre als Bezirkspolizist  in Frillendorf. Die Regenbogenschule sah er immer als „seine“ Schule an, auf die er ein besonderes Auge hatte. Die Schulwegsicherung lag ihm besonders am Herzen. So zeigte er jedem Erstklässer der Regenbogenschule über 16 Jahre hinweg, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen  und an welchen Stellen sie in Frillendorf besonders aufpassen müssen. Bei den Fahrradtrainings mit den zweiten Klassen war er immer dabei und begleitete „seine“ Kinder bis ins vierte Schuljahr, wo er  mit ihnen gemeinsam die „Fahrradprüfung“ absolvierte. Die Sicherheit im Straßenverkehr eines jeden Kindes unserer Schule lag ihm immer besonders am Herzen und das spürten die Kinder. Aber nicht nur für die Belange der Kinder hatte er immer ein offenes Ohr, sondern auch bei Fragen zu kleinen „Delikten“ , die einen polizeirechtlichen Rat benötigten, war er uns stets eine Unterstützung. Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei ihm für sein Engagement und wünschen ihm alles Gute auf seinem weiteren Lebensweg.

Die Kinder und das Kollegium der Regenbogenschule

Weitere Fotos von der Verabschiedung finden Sie hier.

Heute (24.02.16) wurde in der WAZ von der Verabschiedung unseres Bezirksbeamten Herrn Brockhoff berichtet (s.u.). Wir freuen uns, dass auf Nachfrage der WAZ die Stelle zum 1. September 2016 wieder besetzt werden soll.


 

11.02.2016

Wir handeln fair, yeah!!

Ein Projekttag in der Regenbogenschule

 

Als ausgezeichnete Fairtrade Schule hat die Regenbogenschule den offiziellen Auftrag, dazu beizutragen, die Lebens- und Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern zu verbessern und die Armut zu verringern.

Um uns diesen Auftrag immer wieder bewusst vor Augen zu halten, fand am 11.2.2016 ein Projekttag zum Thema „Fairtrade“ in allen Klassen der Regenbogenschule statt.

Bei einem gemeinsamen Beginn auf dem Schulhof mit unserem „Handelt alle fair, yeah! –Rap“ und dem Regenbogenschullied begrüßte Frau Harzer, die Vorsitzende des Fairtrade-Schulteams,  alle Kinder und wünschte viel Spaß bei den unterschiedlichen Aktionen.  Im Anschluss daran beschäftigten sich die Kinder in ihren Klassen auf unterschiedlichste Weise mit dem facettenreichen Thema „Fairtrade“:

Die Kinder der ersten Klasse setzten sich mit dem Bilderbuch „Irgendwie Anders“ von Kathrin Cave auseinander. Hier wurde der Schwerpunkt auf einen fairen und respektvollen Umgang der Schülerinnen und Schüler untereinander gelegt. Die Kinder aus den zweiten Klassen legten ihren Fokus auf das Thema Schokolade und Kakao.  So beschäftigte sich die Klasse 2a mit dem Buch „Wo die Schokolade wächst“. Dabei lernten sie Afrika und seine Länder kennen.

Der GEPA-Film „Die Speise der Götter“ gab den Kindern einen Einblick in den fairen Handel rund um den Kakao- und Bioanbau. Dabei durfte natürlich die Verköstigung von Schokolade und frisch gekochtem Kakao nicht fehlen. Die Kinder der Klasse 2b besuchten die Schule Natur in der Gruga und lernten dort die „Welt des Kakaos“ kennen. Im Tropenhaus der Gruga wurde der Kakaobaum einmal so richtig unter die Lupe genommen. Dort erfuhren sie unter fachkundiger Leitung viel über die Verarbeitung des Kakaos und seinen fairen Handel. Als krönenden Abschluss genossen alle Kinder ein leckeres Schokoladenfondue. 

In den dritten Klassen lag der Schwerpunkt auf dem Thema „Upcycling“. Hier wurden unter Anleitung des Upcycling-Künstlers Thomas Zigahn Objekte aus „Müll“ gebastelt. Jedes Kind gestaltete sein eigenes „Tetramonee“. Anhand des Bilderbuches „Aminata“ bekamen die Kinder einen Einblick in das Familienleben im Senegal. Die Kinder der vierten Klassen setzten sich mit dem Unterschied zwischen industriellem und fairem Anbau auseinander. Einige Kinder besuchten in diesem Rahmen den „Eine Welt Laden“ in Essen-Borbeck, wo sie der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Frau Böke eigens vorbereitete Fragen rund um das Thema „Fairer Handel“ stellen konnten. Natürlich gab es hier die Möglichkeit, viele unterschiedliche fair gehandelte Produkte kennenzulernen, zu probieren und sogar zu kaufen.

Insgesamt war dieser Projekttag eine gelungene und runde Sache, die allen Beteiligten viel Wissen, Spaß und Mut zum fairen Handel/n gebracht hat. Deshalb heißt es bei uns weiterhin „Wir handeln fair, yeah!“

 

 

 

Am 16.02.2016 berichtete die WAZ vom Projekttag:

... und hier noch ein kleiner Bericht aus der Sicht eines Schülers:

Unterricht mal anders!

FRILLENDORF. Am 11.2.2016 veranstalteten die Schüler der Regenbogenschule einen Fairtrade-Tag. Hierzu fanden mehrere Aktionen statt. Eine Klasse fuhr in die GRUGA. Im Tropenhaus informierten sich die Kinder über den Anbau von Kakao und naschten zum Ende ein Schoko-Fondue. Manche Kinder der vierten Klasse besuchten den Weltladen in Borbeck und erkundigten sich über den Handel mit Fairtrade-Produkten. Andere Schüler bastelten aus sauberen Tetrapacks, die sonst im Müll gelandet wären, Geldbörsen. Der Unterricht nach dem Schulmotto „Wir handeln fair, yeah!“ hat den Kindern viel Spaß gemacht.

(Hendrik Locher, Kl. 4b der Regenbogenschule)

 


28.01.2016

Ein Abschied in eine „neue“ Zeit

Frau Schommer geht in den Ruhestand

Am 28.1.2016 verabschiedeten wir unsere langjährige Kollegin Ulrike Schommer in den wohlverdienten Ruhestand! Auf dem Schulhof sangen alle Schulkinder und Lehrer der Regenbogenschule gemeinsam selbst gedichtete Lieder  auf Frau Schommer  und überreichten passend dazu ein Geschenk. Seit über 25 Jahren unterrichtete Frau Schommer an unserer Schule. Als Klassenlehrerin, Fachlehrerin, Kollegin und Freundin war sie ein fester Bestandteil unserer Schulgemeinde. Ihre Fachkompetenz, ihre Kollegialität und ihre Fröhlichkeit werden wir sehr vermissen.

Auf ihrem Weg in eine „neue“ Zeit ohne Schule wünschen wir ihr alles Gute und bedanken uns von ganzem Herzen für ihre Einsatzbereitschaft.

Das Kollegium der Regenbogenschule 

Weitere Fotos von der Verabschiedung finden Sie hier.


2.12.2015

Viertklässler schließen Radfahrausbildung erfolgreich ab

Am 2.Dezember endete die Radfahrausbildung unserer Viertklässler mit der praktischen Radfahrprüfung im Schulbezirk. Gut vorbereitet durch das Mobilitätstraining auf dem Schulhof, zwei Trainings in der Jugendverkehrsschule, eine Übungsfahrt im öffentlichen Verkehrsraum und den Verkehrserziehungsunterricht in der Schule gingen die Kinder der Klassen 4a und 4b an den Start im verkehrsberuhigten Bereich rund um den Schimmelhofer Ring.

Unter den kritischen Augen der an 11 Punkten verteilten Streckenposten, die sich alle Fehler akribisch notierten, mussten die Kinder mehrmals links und rechts abbiegen, dabei alle eingeübten Verhaltensweisen wie Schulterblick und Handzeichen, sowie alle gültigen Vorfahrtsregeln und die zahlreich vorhandenen Verkehrszeichen beachten.

Beeindruckt zeigte sich der Leiter der Jugendverkehrsschule Polizeihauptmeister Tonscheid. „Erstaunlich wie sicher und souverän die Kinder diese komplexen Aufgaben gemeistert haben.“, lobte er die Ausbildung der Kinder an unserer Schule.

Mit einem guten Gefühl im Bauch und zum wohl letzten Mal schiebend traten die Kinder den Rückweg zur Regenbogenschule an.

Weitere Fotos von der Radfahrprüfung und dem Besuch der Jugendverkehrsschule der Klasse 4a finden Sie hier.

 


17.09.2015

MINT-Ralley am Viktoriagymnasium für unsere Viertklässler

Am 17. folgten unsere beiden vierten Klassen einer Einladung des Viktoriagymnasiums zu einer sogenannten „MINT-Ralley“. In den altehrwürdigen Räumlichkeiten des Gymnasiums verbrachten unsere Schülerinnen und Schüler einen kurzweiligen, wie erlebnisreichen Vormittag, in dem Ihnen auf spielerische Art und Weise die MINT-Fächer näher gebracht wurden.

Das Kürzel MINT steht für die Schulfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

An insgesamt acht Stationen mussten die Kinder unterschiedlichste Aufgaben lösen. Hier einige Beispiele:

  • Wie hört sich der Gesang der Wale an?
  • Finde die Fehler des Fehlerteufelchens!
  • Knack den Code!
  • Wie maß man früher die Geschwindigkeit eines Schiffes?
  • Warum fliegt dieser Papierflieger so weit?
  • Wie stark ist eine Ameise?

Als Belohnung erhielten die Kinder eine „süße Überraschung“.

Alle hatten viel Spaß und Herr Gierig, der die Klassen gemeinsam mit Frau Stürner begleitete, freute sich darüber hinaus auch, viele ehemalige Schüler der Regenbogenschule wieder zu sehen.

Weitere Fotos zur MINT-Ralley finden Sie hier.


18.08.2015

Die Regenbogenschule erhält 1500 Euro von der Firma Sportscheck

Auf die Initiative engagierter Eltern unserer Schule hatte sich die Regenbogenschule im letzten Schuljahr für das soziale Projekt „Sport im Hort“ beworben. Hierbei geht es darum, Kinder zum Sport zu motivieren und damit positiv auf die Gesundheit einzuwirken.

Die Firma Sportscheck, die dieses Projekt unterstützt, überreichte uns am 18.8.2015 durch Herrn Trost einen symbolischen Scheck in Höhe von 1500 €. Mit diesen 1500 Euro können wir dringend benötigte Sportmaterialien bzw. Sportgeräte anschaffen.

Mit einer kleinen Feier bei der Scheckübergabe bedankten sich die Kinder für diese hohe Summe.

Weitere Fotos von der Scheckübergabe finden Sie hier.


Schuljahr 2014/2015


17.6.2015

Ausflüge der Klassen 3a und 3b in den Klettergarten

Am 03.06. und am 17.06.2015 verbrachten die Klassen 3a und 3b jeweils einen erlebnisreichen Schultag im schuleigenen Nieder- und Hochseilgarten der Elsa Brandström Realschule. Im Mittelpunkt dieses Ausflugs stand natürlich der Spaß an der Sache. Darüber hinaus bot der Klettergarten unseren Kindern vielseitige Möglichkeiten, neue motorische Erfahrungen zu sammeln, sich zu erproben, das Gruppengefühl zu stärken und soziale Kompetenzen auszubilden. Bestens betreut wurden wir hierbei von drei SportlehrerInnen und klettererfahrenen SchülerInnen des 8. und 10. Jahrgangs, so dass wir gerne das Angebot des Schulleiters Herrn Wolf annehmen, im nächsten Schuljahr noch einmal zur „Kletterstunde“ zu kommen.

Hier ein paar Impressionen dieser schönen Veranstaltung, alle Fotos finden Sie in unserem Webalbum oder durch einen Klick auf das Foto.

 

 


11.6.2015

Spardaspendenwahl

Liebe Eltern, liebe Kinder,

das Abstimmen hat sich gelohnt – auch wenn wir keinen Platz unter den ersten 100. Schulen belegt haben und "nur" den 129. Platz erreichten, haben wir einen Trostpreis bekommen und freuen uns über 500 Euro, die wir gewonnen haben.

Wir können stolz sein, denn wir waren neben den vielen großen weiterführenden Schulen die viertbeste Grundschule!

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgewählt und für uns gestimmt haben!!!!


13.5.2015

Wir frühstücken fair – Ein Picknick auf dem Schulhof der Regenbogenschule

Am 13.5.2015 veranstaltete die Regenbogenschule in der Zeit von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr gemeinsam mit allen Klassen ein Fairtrade Picknick auf unserem Schulhof. Bei musikalischer Begleitung von unserem Schulchor, Helfern von Elternseite und tollstem Wetter wurde ein riesiges Frühstücksbuffet mit fair gehandelten Frühstücksprodukten aufgebaut.

Die Klassen frühstückten gemeinsam mit Decken auf dem Schulhof und genossen den Sonnenschein.

Mit der Durchführung dieses Fairtrade-Frühstücks wollten wir sichtbar machen, dass wir nicht nur gemeinsam mit anderen leckere Fairtrade- Produkte genießen, sondern auch Verantwortung zeigen für die benachteiligten Produzentenfamilien in Asien, Afrika und Lateinamerika.

Wir danken allen, die uns dabei unterstützt haben, dieses Picknick in dieser Form stattfinden zu lassen. Ohne die fleißigen Helfer beim Einkauf und dem Anrichten des Frühstücks wäre diese Veranstaltung so nicht möglich gewesen.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Bäckerei Troll aus Werden, die uns das gesamte leckere Brot gespendet hat.

Alle Fotos vom Fairtrade-Frühstück finden Sie  hier oder wenn Sie auf das Foto klicken.


27.4.2015

Besuch vom Glasbläser

Was ist Glas und wie kann es bearbeitet werden?

Ein Glasbläser aus dem Thüringer Wald zeigte den Kindern sein Kunsthandwerk. Die humorvolle und interessante Vorführung machte den Kindern der Klassen 1-3 viel Spaß. Sie konnten sehen, wie die Glasmacherpfeife benutzt wird und Vasen, Glastiere und Schmuckstücke entstehen.

Bei einigen Kindern steht fest: ich möchte Glasbläser werden!

Eine Fotostrecke der Veranstaltung und ein kleines Video finden Sie  hier oder wenn Sie auf das Foto klicken.

 

 

 


 

18. März 2015

pico-bello-SauberZauber 2015 

Die Regenbogenschule war wieder dabei!

Das Großreinemachen beim zehnten pico-bello-SauberZauber ist im vollen Gange. Bis heute haben 3.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 52 Aktionen fleißig Müll eingesammelt. Bei teilweise strahlendem Sonnenschein waren auch wieder viele Kinder und Jugendliche unterwegs, um ihre Stadt picobello aufzuräumen. Schon beinahe "traditionell" waren es die Schülerinnen und Schüler unserer 3. Klassen, die hierzu ihren Beitrag leisteten und am 18. März unser großes Schulgelände und dessen Umgebung vom Müll befreiten. Mit viel Begeisterung stürzten sich die Kinder in diese Aufgabe und es hatte schon etwas von einer Schatzsuche der anderen Art. Besonders am Zaun des Schulgartens fand sich Müll, der auf einem Schulgelände wirklich nichts zu suchen hat. Nach zwei Schulstunde war alles "picobello" sauber und die Kinder freuten sich über die vielen gefüllten Müllsäcke und das nun saubere Schulgelände.

Die Fotos von dieser Umweltaktion finden Sie, wenn Sie auf das Foto klicken.

 

4. Februar 2015

Essen On Ice - Der etwas andere Sportunterricht

Am 4. Februar 2015 stand für unsere 2. und 3. Klassen ein ganz besonderer Sportunterricht auf dem Stundenplan:
Schlittschuhlaufen!
Unterstützt von vielen Müttern, Vätern, Omas und Opas machten ca.110 Kinder der Regenbogenschule erste Erfahrungen mit dem glatten Element und es war toll mit anzusehen, wie geschickt sich die Kinder nach nur kurzer Eingewöhnungszeit auf den schmalen Kufen bewegten.


Alle Fotos von unserem Ausflug in  die Welt des Wintersports finden Sie, wenn Sie auf das Foto klicken.

Die Klassen 1 und 4 machten den gleichen Ausflug eine Woche später und es war schön, mit anzusehen, wie die "Großen" ihren Patenkindern aus den 1. Klassen bei ihren ersten Schritten auf dem ungewöhnten und glatten Untergrund halfen. 

 

 

 


 

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum